Probleme beim Sex: So durchbrechen Sie das Schweigen

Zu Gelassenheit und Gesprächen über Sexualität rät die St. Pöltner Paar- und Sexualtherapeutin Nicole Kienzl.
  • Zu Gelassenheit und Gesprächen über Sexualität rät die St. Pöltner Paar- und Sexualtherapeutin Nicole Kienzl.
  • Foto: Brigitte Fischer/Fotostudio B&G
  • hochgeladen von Sabine Fisch

Teil 4 unserer Serie zu Sexualität und Gesundheit

Es ist nicht einfach, in langjährigen Beziehungen ein erfüllendes Sexleben aufrecht zu erhalten. Nicht selten scheuen Paare sich davor, über das Thema zu reden.

Die Sexual- und Paartherapeutin Nicole Kienzl rät betroffenen Paaren erst mal über die Sexualität befreundeter Paare zu „spekulieren“: „Natürlich auf humorvolle Weise, aber das Thema ist dann ein bissl weiter von der eigenen Lebensrealität weg.“ Das mache es, so die Expertin, leichter, in ein Gespräch über Sexualität einzusteigen.

Eine andere Übung, die sich in ihrer Praxis bewährt hat, geht so: „Definieren Sie fünf Dinge, die für sie zu gutem Sex dazugehören.“ Das können Begriffe wie Romantik, ebenso sein wie Zärtlichkeit oder Orgasmus. „Häufig zeigt sich dann im Gespräch, dass die PartnerInnen gar nicht wissen, was dem/der Anderen für ein erfülltes Sexleben wichtig wäre. Eine Sexual- und Paartherapie kann hilfreich sein, wenn ein Gespräch über dieses Thema gar nicht mehr möglich scheint.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen