Übergangsregierung mit Johann Luif
Burgenländer ist neuer Verteidigungsminister

Generalleutnant Johann Luif ist neuer Verteidigungsminister.
  • Generalleutnant Johann Luif ist neuer Verteidigungsminister.
  • Foto: Bundesheer/Carina Karlovits
  • hochgeladen von Christian Uchann

Einer der Experten, die den FPÖ-Ministern in der Bundesregierung nachfolgen, ist der Burgenländer Johann Luif.

BURGENLAND. Jetzt ist es mit der Angelobung offiziell. Bundesheer-Offizier Johann Luif gehört Übergangsregierung von Bundeska´nzler Sebastian Kurz an.

Aktiver Offizier

Der letzte aktive Offizier, der Minister wurde, war Brigadier Karl Lütgendorf in der SPÖ-Alleinregierung unter Bruno Kreisky von 1971 bis 1977.

Militärkommandant im Burgenland

Der 1959 im Burgenland geborene Johann Luif kann auf einer sehr erfolgreiche Karriere beim Bundesheer zurückblicken. Unter anderem war er von 2003 bis 2016 Militärkommandant im Burgenland und absolvierte zahlreiche Auslandseinsätze in leitender Funktion. Aktuell ist er Leiter der Generalstabsdirektion im Verteidigungsministerium.

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Christian Uchann aus Eisenstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen