Strache-Video
„Eine Belastung für die rot-blaue Koalition im Burgenland“

Am Montag fällt die Entscheidung, ob Hans Peter Doskozil und Johann Tschürtz die rot-blaue Koalition im Burgenland weiterführen werden.
  • Am Montag fällt die Entscheidung, ob Hans Peter Doskozil und Johann Tschürtz die rot-blaue Koalition im Burgenland weiterführen werden.
  • Foto: LMS
  • hochgeladen von Christian Uchann

Nach der Veröffentlichung des Skandalvideos und dem Rücktritt von Heinz Christian Strache steht auch die rot-blaue Koalition im Burgenland vor einer Bewährungsprobe.

BURGENLAND. „Es handelt sich um eine schwierige und sehr ernste Situation, die auch unsere Koalition mehr als belastet“, so LH Hans Peter Doskozil.
„Es sind nicht nur die Vorfälle in Ibiza, es ist aus meiner Sicht auch der Vorfall um Gottfried Küssel. Das sind Vorfälle und Dinge, die dürfen nicht passieren, die dürfen auch nicht akzeptiert werden und da können wir schon gar nicht zur Tagesordnung übergehen", stellte der Landeshauptmann fest.

Entscheidung am Montag

Man müsse die rot-blaue Koalition im Burgenland hinterfragen. Der Koalitionspartner FPÖ soll aber die Möglichkeit haben, sich zu darzulegen. Das wird am kommenden Montag im Rahmen eines Koalitionsausschusses geschehen. Danach wird entschieden, wie es weitergeht.
Nach einer Vorverlegung der Landtagswahl gefragt, meinte Doskozil, es sei „derzeit vieles denkbar. Wir werden das jetzt in Ruhe überlegen."
Man habe vier Jahre lang „eine sehr gute, eine faire Koalition geführt" und die Dinge sachlich abgearbeitet.

• Aktuelle Meldungen zur Regierungskrise.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen