21.12.2017, 13:56 Uhr

Ein Fest für den Gaumen

(Foto: BRS/Haslberger)

Für alle, die zu Weihnachten ihre Liebsten mit einem herrlichen Menü verwöhnen wollen.

BEZIRKE (fui). Die Feiertage kommen näher, und diese werden gerne mit Familie, Freunden und Bekannten verbracht. Dazu gehört auch ein gemeinsames Essen, dessen Zubereitung manchmal eine Weile dauern kann.Die BezirksRundschau hat ein Weihnachtsmenü zusammengestellt, das auch dem ungeübten Koch leicht von der Hand geht. Zur Vorspeise gibt es Karotten-Ingwer-Suppe, zum Dessert kalten Eierpunsch. Als Hauptgang gibt es Schweinefilet im Speckmantel mit Kartoffeln, Kohl und Risotto.

Karotten-Ingwer-Suppe
50 dag Karotten
1 kleine Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
Butter
Suppe oder Wasser zum Aufgießen
Sauerrahm zum Servieren

Die Zwiebel schälen und klein schneiden und mit etwas Butter anglasen lassen – die Zwiebel soll keine Farbe annehmen.
Derweil die Karotten schälen, halbieren und in feine Stücke schneiden. Ingwer schälen und halbieren.
Karotten und Ingwer zur angedünsteten Zwiebel geben und mit Wasser oder Suppe aufgiessen und solange köcheln, bis die Karotten weich sind.
Den Ingwer herausnehmen – gut 3 EL von den Karottenstücken rausnehmen und zur Seite stellen.
Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun mit dem Pürierstab alles fein pürieren.
Die Suppe anrichten – und mit einem Löffel Sauerrahm und ein paar Karottenstückchen dekorieren.
Stanzi‘s Kochvorschlag: hat man keine Suppe verfügbar einfach ein Stück Sellerie und Peterwurze mitkochen.

Schweinefilet im Speckmantel mit Kartoffeln, Kohl und Risotto

Schweinefilet – ca. 70dag für 4 Personen
Speckscheiben – ca. 15 dag
Butter zum anbraten
Das Schweinefilet im ganzen gut salzen und pfeffern und mit Speckscheiben einwickeln – am besten noch mit einem Küchengarn das ganze gut zubinden.
Den Ofen auf 170 Grad Celsius vorheizen.
Das Schweinefilet in einem Topf mit Butter rundherum gut anbraten – zudeckeln und gut 25 Minuten im Rohr schmoren lassen.

Kartoffeln kochen

1 kleiner Kohlkopf
1 kleine Zwiebel
Butter zum dünsten.

Zwiebel schälen und fein schneiden und in Butter andünsten. Den Kohl waschen und ebenfalls fein schneiden und mit der Zwiebel gut dünsten -evtl etwas Wasser zugeben, damit er schön weich wird. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Risotto
Butter
1 kleine Zwiebel
20 dag Risotto Reis
Weißwein
Wasser oder Suppe
Salz
5 dag Parmesan – fein gerieben
Zwiebel schälen und fein schneiden und in Butter andünsten – Risotto Reis dazu geben und kurz durchrühren. Mit einem kräftigen Schuss Weißwein (ca. 1/8l ) ablöschen. Wenn die Flüssigkeit verkocht ist mit Wasser oder Suppe aufgiessen und salzen. Ständig rühren – der Risotto legt sich leicht am Topfboden an – und nun solange immer wieder Flüssigkeit zugeben, bis der Reis schön weich gekocht ist.
Vor dem Servieren geriebenen Parmesan zugeben und beim Anrichten gut pfeffern.

Kalter Eierpunsch

3 Eidotter
15 dag Zucker
Vanillezucker
1/4l Schlagobers
3 EL Rum (gerne etwas mehr)
Vanillezucker
Eidotter, Zucker und Vanillezucker über Wasserdampf sehr schaumig schlagen.
Dann kalt schlagen.
Schlagobers steif schlagen, abwechselnd mit dem Rum unter die gekühlte Eiermasse heben – in kleine Schälchen füllen und gut kühlen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.