06.06.2017, 09:47 Uhr

Ein arbeitsreiches Jahr für das Rote Kreuz in Eferding

Bezirksgeschäftsleiter Puttinger, Bezirksstellenleiterin Mag. Michaela Schwinghammer-Hausleithner, Autor Peter Alexander Hackmair (Foto: Rotes Kreuz Eferding)
Eferding (fui). Bezirksleiterin Michaela Schwinghammer-Hausleithner lud die Mitarbeiter und Ehrengäste zur Bezirksstellenversammlung des Roten Kreuzes im Bezirk Eferding. Neben dem Leistungs- und Tätigkeitsbericht stand die alle 5 Jahre notwendige Neuwahl der Gremien am Programm. Bei der Wahl wurde Schwinghammer wiedergewählt und bleibt Bezirksleiterin der Rot-Kreuz-Stellen in Hartkirchen, Eferding und Wilhering.

Schwinghammer-Hausleithner kann auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Fast alle Leistungsbereiche des Roten Kreuz im Bezirk Eferding haben eine Steigerung erfahren. Allein im Rettungsdienst wurden 14.000 Aufträge durchgeführt. Ein großer Teil der Arbeit wird von Freiwilligen bewerkstelligt, die im letzten Jahr über 127.000 Arbeitsstunden erbrachten. Da die Verfügbarkeit vieler Freiwilliger berufsbedingt zurück geht, sucht das Rote Kreuz laufend neue Freiwillige zur Verstärkung. Dazu startet die neue Kampagne "nicht käuflich nur freiwillig". Ziel des Projektes ist es, neue Freiwillige zu gewinnen, um die wachsende Zahl der Aufträge in gewohnter Qualität zu erfüllen. Zuletzt wurden auch andere Projekte verwirklicht, wie etwa die Leseförderung und "ROKO - Erste Hilfe im Kindergarten".

Wer sich freiwillig beim Roten Kreuz engagieren will findet alle Informationen auf roteskreuz.at/eferding oder Direkt beim Roten Kreuz in Hartkirchen, Eferding, oder Wilhering.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.