Plattform „Snooop"
Digitale Bühne für Städte

V.l.: TSE-Chef Max Homolka mit Digital City Solutions-Geschäftsführer Mario Stangl und Wolfgang Brunner, Wirt vom „Goldenen Schiff“ in Enns.
3Bilder
  • V.l.: TSE-Chef Max Homolka mit Digital City Solutions-Geschäftsführer Mario Stangl und Wolfgang Brunner, Wirt vom „Goldenen Schiff“ in Enns.
  • Foto: Digital City Solutions/Johannes Mayrhofer
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Nominiert für den Regionalitätspreis 2020: Die Plattform „Snooop“ der Firma Digital City Solutions mit Sitz in Enns.

ENNS. Die Plattform „Snooop“ der Digital City Solution unterstützt den lokalen Handel sowie Betriebe, um im Internet sichtbar zu sein. „Vereinfacht geht es darum, das Angebot unserer Städte und somit die Stadt selbst auf die digitale Bühne zu holen. Egal ob man wissen will, welches Restaurant ein Mittagsmenü anbietet oder welche Attraktionen man sich nicht entgehen lassen sollte, auf unserer Plattform findet man alle Antworten vereint – schnell und unkompliziert“, sagt Geschäftsführer Mario Stangl. Die Geschäfte können sich selbst auf der Seite anmelden und ihre Standorte eintragen. Nach Prüfung und dem Freischalten können die Betriebe ihren Eintrag jederzeit aktualisieren und ihre Neuigkeiten und Produkte posten. Diese werden dann beim jeweiligen Betrieb und zentral auf der Plattform angezeigt.

Bewusstsein schaffen

Entstanden ist die Idee vor allem, um die Innenstädte nicht aussterben zu lassen. „Wir haben mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Digitalisierung von größeren Handelsketten sowie von industriellen Betrieben. Dabei haben wir erkannt, dass sich unsere Städte im Vergleich relativ schlecht im Internet verkaufen und den aufwendigen Werbekampagnen der großen Einkaufszentren nur wenig entgegenzusetzen haben – so wurde unsere Plattform geboren.“ Die Städte bei ihrer Präsentation zu unterstützen und damit die Regionalität zu fördern, hat für Stangl oberste Priorität: „Wenn das Angebot in den Städten nicht genutzt wird, wird es das Angebot über kurz oder lang auch nicht mehr geben. Deshalb ist das Einkaufen im Ort umso wichtiger, damit die Region gestärkt wird und unser lebenswerter Ort auch für die nächste Generation erhalten bleibt. In gewisser Weise bedeutet Regionalität für mich auch das Schaffen von Bewusstsein. Und dieses Bewusstsein versuchen wir mit unserer Plattform weiterzugeben.“

Vergünstigungen bieten Ansporn

Ab Mitte August will die Plattform mit den „Snooop-it“ Gutscheinen die Region künftig noch stärker einbinden. „Mit den digitalen Gutscheinen erhalten die Besucher und Bewohner der Stadt beispielsweise Vergünstigungen bei den städtischen Einrichtungen: eine gratis Nachspeise beim Wirt um die Ecke oder besondere Angebote im lokalen Handel. So zeigen wir den Leuten einerseits, was die Region alles bereithält und bieten mit den Gutscheinen gleichzeitig einen Ansporn, das Angebot auch zu nutzen“, so Stangl. Mehr Infos unter snooop.net.

Einreichungen
für den Regionalitätspreis 2020 sind bis 16. August möglich – per Post an: BezirksRundschau GmbH, Dr. Herbert-Sperl-Ring 1, 4060 Leonding oder online: meinbezirk.at/regionalitätspreis-oö

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen