Corona-Virus
Zahl der Arbeitslosen steigt

Die Zahl der vorgemerkten arbeitslosen Personen im Bezirk Linz-Land hat sich in der Corona-Krise beinahe verdoppelt.
  • Die Zahl der vorgemerkten arbeitslosen Personen im Bezirk Linz-Land hat sich in der Corona-Krise beinahe verdoppelt.
  • Foto: panthermedia/antiksu
  • hochgeladen von Marlene Mitterbauer

Mehr als 7.500 Menschen sind aufgrund des Corona-Virus im Bezirk Linz-Land mit Stand Montag, 6. April, arbeitslos gemeldet.

REGION ENNS. „Die Zahl der Vorgemerkten hat sich somit beinahe verdoppelt. Es ist zu erwarten, dass die Zahl noch ansteigen wird, beispielsweise aufgrund von Kündigungsfristen“, sagt Michaela Billinger, Geschäftsstellenleiterin des AMS Traun. Besonders die Bereiche Gastronomie, Tourismus, Bau und die Dienstleistungsbranche wie Friseur, Kosmetik und Fußpflege sind stark betroffen. Im Bereich des Einzelhandels hat es beinahe alle Bereiche, außer den Lebensmittelhandel getroffen. „ In der Landwirtschaft, dem Lebensmittelhandel und im Bereich der Pflege werden dringend Mitarbeiter gesucht. Wir versuchen, unsere arbeitslosen Personen in diese Branchen zu vermitteln“, so Billinger.

Kurzarbeit verhindert Arbeitslosigkeit

Um ihre Mitarbeiter zu halten, haben bereits zahlreiche Betriebe im Bezirk Linz-Land die Vorteile der „Corona-Kurzarbeit“ erkannt. „Das verhindert einen weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit in unserem Bezirk.“ Auf die Frage, wie es nach der Corona-Krise weitergehen soll, meint die Geschäftsstellenleiterin: „Ich gehe davon aus, dass ein Teil der Arbeitslosen wieder in die Betriebe zurückkehren kann. Allerdings erwarte ich noch eine weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit bei längerer Dauer dieser Krise.“ Damit die Anweisungen der Bundesregierung eingehalten werden können, appelliert Billinger an ihre Kunden, nicht persönlich vorzusprechen. „Sämtliche Anliegen, von der Antragstellung über die Abwicklung von Terminen, können telefonisch oder per E-Mail erledigt werden. Es ist daher keine persönliche Vorsprache möglich. Man sollte jedoch darauf achten, dass die telefonische Erreichbarkeit gegeben ist.“ Mehr Informationen dazu unter ams.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.