E-Autokauf überdenken
Steuerempfehlungen zum Regierungsprogramm

Es soll zu Tarifreduktionen für Arbeitnehmer kommen.
3Bilder
  • Es soll zu Tarifreduktionen für Arbeitnehmer kommen.
  • Foto: Panthermedia/AndreyPopov
  • hochgeladen von Michael Losbichler

Der Steuer-Experte Michael Frank von Blöchl & Frank in Enns gibt steuerliche Empfehlungen zum neuen Programm der türkis-grünen Regierung.

ENNS. Das türkis-grüne Regierungsprogramm eröffnet neue steuerliche Sichtweisen.
„Die Begriffe Ökologisierung und Entlastung prägen das Steuerkapitel im Programm und auch wenn die Details noch nicht klar ausformuliert wurden, so scheint doch gewiss, dass man hier insbesondere bei der NoVA für Diesel- und Benzinfahrzeuge ansetzen wird", sagt der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Beabsichtige man also den Ankauf eines Diesel- oder Benzin-KFZ, so sei zu empfehlen, diese Anschaffung vorzuziehen, bevor die endgültigen Änderungen gesetzlich normiert und der Ankauf derartiger Fahrzeuge empfindlich teurer wird. „Beabsichtigt man hingegen die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs, so sollte man möglicherweise abwarten, ob es hier durch die türkis-grüne Regierung nicht noch zu zusätzlichen steuerlichen Anreizen für den Umstieg kommt", meint Frank.

Umgründungen sinnvoll

Für Unternehmer stelle sich in Anbetracht der Reduktion des Körperschaftsteuersatzes von 25 auf 21 Prozent die Frage, ob nicht eine Umgründung von einem bestehenden Einzelunternehmen oder einer Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft (GmbH) Sinn machen könnte. Mit der Rechtsform GmbH kann man zum Beispiel von der Reduktion der Tarifsteuersätze profitieren. „Generell profitieren alle anderen Arbeitnehmer davon. Hier soll es ja in den unteren Tarifstufen zu Reduktionen von 25 auf 20, 35 auf 30 und 42 auf 40 Prozent kommen", so der Wirtschaftsprüfer. Ein „Zuckerl“ für Eltern sei die geringfügige Anhebung des Familienbonus auf 1.750 Euro.

Autor:

Michael Losbichler aus Enns

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.