02.11.2017, 16:21 Uhr

Kurzweilige Komödie des Theaters Sellawie

Daniel Praus und Viktoria Rauchenberger. (Foto: Daniel Reiter)

Der Ennser Theaterverein Sellawie lud zur Premiere ihres aktuellen Stücks "2. Stock, Tür 7".

ENNS (km). Das Theater Sellawie lud zur Premiere seines aktuellsten Stücks "2. Stock, Tür 7". Zahlreiche Gäste fanden sich deshalb vergangene Woche im Theaterkeller im Schloss Ennsegg ein. Unter den Besuchern fanden sich auch Ennser Größen wie Bundesrat außer Dienst Gottfried Kneifel, der ehemalige ÖVP-Fraktionsobmann Norbert Aichberger und Wirtschaftsstadträtin Rita Sengseis-Spindler.

Überzeugende Darsteller

Vor Jahren feierte die Komödie "2. Stock, Tür 7" von Herbert Walzl, Obmann des Theaters Sellawie, bereits seine Uraufführung. Nun wurde das Stück unter neuer Besetzung erneut auf die Bühne gebracht. Andrea und Hannes Tauber überlassen ihren Freunden Susi und Hermann Schleicher für einen Abend ihre Wohnung. Dass das Ehepaar Schleicher die Wohnung unabhängig voneinander nur für ein Tête-à-Tête mit anderen Liebhabern nutzt, wird erst im Laufe des Stücks klar. Die Haushälterin Frau Poldi und Elektroinstallateur Hubert Nickerl machen das Chaos schließlich perfekt.

Obwohl sich Protagonist Hannes Tauber, gespielt von Daniel Praus, nicht immer moralisch korrekt verhält, entwickelt man Sympathie für ihn. Nicht zuletzt wegen Praus' überzeugender Darstellung. Daniel Reiter sorgte mit seiner Darbietung des Handwerkers Hubert Nickerl für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend. Alles in allem gelang es Regisseur Walzl eine kurzweilige Komödie auf die Bühne zu bringen, die von Minute zu Minute lustiger wurde.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.