31.05.2017, 11:00 Uhr

Naturchristbaum und Kräutergarten für Asten

Statt zwei maroder Bäume zieren nun ein Hochbeet und ein Christbaum den Platz vor der Post. (Foto: BRS)
ASTEN (km). Zwei Bäume wurden im Bereich der Post umgeschnitten. "Wir mussten sie abschneiden. Dort war bereits Gefahr in Verzug", so Bürgermeister Karl Kollingbaum. Gemeinsam mit den Gärtnern von pro mente habe man eine Idee für einen öffentlichen Kräutergarten entwickelt. Basilikum, Schnittlauch und Co. fanden so ihre neue Heimat im Hochbeet vor der Post.

"Der Gastronom von Am Platz hat sich dazu bereit erklärt, den Kräutergarten für die Gemeinde zu pflegen." Im Ausgleich dafür werden die frischen Kräuter gleich vor Ort von ihm fürs Kochen verwendet. Im vorderen Bereich wurde im Zuge dessen auch ein natürlicher Christbaum gepflanzt. Diesen kann die Gemeinde nun jedes Jahr aufs Neue verwenden. Auch die Anschlüsse für die Weihnachtsbeleuchtung wurden bereits installiert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.