19.10.2014, 20:51 Uhr

ASK St. Valentin will Serie ausbauen

ASK-Kapitän Peter Roselstorfer erzielte gegen Pichling das frühe 1:0.
BEZIRK. Der ASK St. Valentin steht in der Landesliga Ost vor richtungsweisenden Wochen. In den letzten drei Runden vor der Winterpause geht es für den Aufsteiger gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte - Konkurrenten um den Klassenerhalt also. Den Beginn der Enstcheidungswochen machte das Heimspiel gegen Pichling, das die Niederösterreicher 2:1 für sich entscheiden konnten. Es war das fünfte Spiel in Serie ohne Niederlage. Das ASK setzt sich damit an die Spitze des dichtgedrängten Mittelfeldes. Diese gilt es am Samstag beim Vorletzten UFC Rohrbach/Berg zu verteidigen. Die Mühlviertler holten zuletzt in Katsdorf einen Punkt.
Ein Derby hat Regionalligist Union St. Florian vor der Brust. Am Freitag, 19 Uhr, kommt die SPG FC Pasching/LASK Juniors in den Florianer Sportpark. Die Spielvereinigung ist in der Fremde schwach, besiegte zuhause aber Wallern 3:0. Die "Sängerknaben" feierten zuletzt zwei Heimerfolge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.