50 Jahre Ordination in Meidling
Ein Hausarzt aus Leidenschaft

Dr. Friedrich Hitsch in seinem Wartezimmer. Der Mediziner betreut seine Patienten auch mit Hausbesuchen.
2Bilder
  • Dr. Friedrich Hitsch in seinem Wartezimmer. Der Mediziner betreut seine Patienten auch mit Hausbesuchen.
  • Foto: Karl Pufler
  • hochgeladen von Karl Pufler

Der Medizinier Dr. Friedrich Hitsch kümmert sich tagtäglich um seine Patienten – und er klärt über Corona und seine Folgen auf.

WIEN/MEIDLING. Seit gut einem halben Jahrhundert ordiniert Friedrich Hitsch in Meidling. Dabei ist der Mediziner ein Hausarzt vom alten Schlag. "Ich bin täglich für meine Patienten erreichbar", so der praktische Arzt. Das heißt für ihn aber nicht nur, dass er am Wochenende erreichbar ist, wenn es nötig ist. Auch unter der Woche ist er regelmäßig für seine Patienten unterwegs und macht Hausbesuche.

"Ohne Patienten kann ich nicht leben – sonst werde ich krank", schmunzelt Hitsch. Erst einen einzigen Tag lag er krank Zuhause: Er hatte sich überknöchelt. Aber anstatt sich auszuruhen, arbeitete er vom Bett aus und telefonierte mit den Notfällen.

Familienchronik

Trotz erfüllter Arbeitstage hat der Mediziner zahlreiche Hobbys. So hat er etwa eine 1.300 Seiten dicke Familienchronik geschrieben, die bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. "Meine Familie stammt aus Graubünden in der Schweiz – und damals waren sie alle arme Hirtenbuben", so Hitsch.

Das Wartezimmer der Ordination Hitsch ist mit einem modernen Luftfilter und Ventilatoren (rechts im Hintergrund) ausgestattet.
  • Das Wartezimmer der Ordination Hitsch ist mit einem modernen Luftfilter und Ventilatoren (rechts im Hintergrund) ausgestattet.
  • Foto: Karl Pufler
  • hochgeladen von Karl Pufler

In seinem Garten in Liesing betreut er zahlreiche Hochbeete – gleichsam zur Entspannung. Auf der anderen Seite jedoch nutzt er dieses Wissen ebenso für die Pflanzenheilkunde, die er in seiner Ordination auch zur Unterstützung anwendet.

Natürlich ist der Allgemeinmediziner aber auch auf dem neuesten Stand der Medizin. "Ich studiere täglich eine Stunde lang Literatur zum Coronavirus", so Hitsch. Die Pandemie hat auch ihn schwer getroffen. "Wir haben 40 bis teilweise 50 Prozent weniger Patienten in der Ordination gehabt", so der Mediziner.

Hausarzt kontaktieren

Das sind Zahlen, wie sie auch in anderen Praxen vorkommen, weiß der Meidlinger. Er findet es bedenklich, dass viele Menschen bei Krankheitsanzeichen nicht mehr zum Arzt gehen. Die Gefahr dabei ist, dass Krankheiten nicht behandelt werden, was zu einer erhöhten Sterblichkeit führen kann. "Einfach beim Hausarzt anrufen, wenn man sich krank fühlt", fordert Friedrich Hitsch ein. "Es darf nicht davor gewarnt werden, Ärzte aufzusuchen."

Auch die Vorsorge dürfe während der Pandemie nicht vernachlässigt werden, so der Mediziner. Das gelte nicht nur bei Krebs, sondern allgemein. So plädiert er dafür, weiterhin regelmäßig die Blutlaborwerte wie Fette, Schilddrüsenwerte, Harnsäure oder die Prostata kontrollieren zu lassen. "Die Menschen müssen auch während der Pandemie wieder mehr auf ihre Gesundheit schauen", rät Hitsch. Auch Menschen, die bereits Covid-19 hatten. "Viele davon leiden unter dem Long-Covid-Syndrom. Dabei ist man schon bei geringer Belastung erschöpft, antriebslos, kurzatmig, müde und hat Kopfschmerzen." Auch in diesem Fall sollte man unbedingt seinen Hausarzt kontaktieren.

Dr. Friedrich Hitsch in seinem Wartezimmer. Der Mediziner betreut seine Patienten auch mit Hausbesuchen.
Das Wartezimmer der Ordination Hitsch ist mit einem modernen Luftfilter und Ventilatoren (rechts im Hintergrund) ausgestattet.
1 Aktion 3

Gewinnspiel
Mit der Design District 1010 am 8.-10. Oktober 2 Nächte für 2 Personen im Boutique Hotel De Merin gewinnen

Österreichs größte Wohn- und Lifetsyle-Messe findet von 8.-10. Oktober in der Wiener Hofburg statt – als erste Messe ihrer Art seit Langem. Ein umfassendes Sicherheitskonzept sorgt dafür, dass sich Besucher ganz auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren können. Mehr als 150 (inter)nationale Aussteller holen buchstäblich die ganze Welt des Designs nach Wien. Im ersten Bezirk laden zusätzlich mehr als 50 Shops zum Flanieren ein. SORGEN BLEIBEN DRAUSSEN, MAN DARF WIEDER ENTSPANNT GENIESSENWer...

Anzeige
1 4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.09.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen