Die Kanalbrücke über den Liesingbach

Die ehemalige Kanalbrücke über die Liesing mit den Geleisen der Aspangbahn in Richtung Kledering (1941).
3Bilder
  • Die ehemalige Kanalbrücke über die Liesing mit den Geleisen der Aspangbahn in Richtung Kledering (1941).
  • Foto: Bezirksmuseum 10
  • hochgeladen von Karl Pufler

Zwischen Unterlaa und Kledering überspannte ab 1803 ein Aquädukt des Wiener Neustädter Schifffahrtskanals mit drei Bögen den Liesingbach. Der Schifffahrtsbetrieb wurde 1879 offiziell eingestellt. Kanaltransporte fanden jedoch fallweise noch bis zum 1. Weltkrieg statt. Ab 1881 überquerte auch die Aspangbahn den Liesingbach über die Kanalbrücke. Parallel zum Brückentrog für das Kanalwasser waren auf dem Aquädukt die Bahngleise verlegt worden. In den 1930er Jahren wurde dieser Kanalabschnitt trockengelegt und das Kanalbett verfüllt. Am 2. April 1945 sprengte die Deutsche Wehrmacht beim Rückzug zwei der drei Brückenbögen. Ab Juni 1945 überspannte ein Stahlträgerprovisorium als Brückentragwerk den Liesingbach und die Klederinger Straße. Mit der Errichtung des Zentralverschiebebahnhofs Kledering wurde die Aspangbahn in die Ostbahn eingebunden. Der Abbruch der alten Kanalbrücke und der Bahndämme erfolgte 1979 bis 1982.

© Walter Sturm, Bezirksmuseum Favoriten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen