Kleinkind erleidet Verbrennungen 3. Grades

Das Kind wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Villach geflogen
  • Das Kind wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Villach geflogen
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Isabella Frießnegg

BEZIRK FELDKIRCHEN. Am 22. November gegen 15.30 Uhr hatte sich eine 39-jährige Hausfrau aus dem Bezirk Feldkirchen in ihrer Wohnung einen heißen Tee zubereitet.

Teewasser verschüttet

Als sie diesen trinken wollte, sprang ihre eineinhalbjährige Tochter zu ihr ins Bett. Dabei wurde das heiße Teewasser verschüttet und das Kleinkind dadurch am Oberkörper, an beiden Armen, am Hals und am Kinn verbrüht.
Das Kind wurde nach ärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber RK 1 in das LKH Villach geflogen. Laut Notärztin hat es Verbrennungen 3. Grades erlitten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen