Jahrzehntelange Bauernarbeit
Neumarkt würdigte seine Altbauern

Die "alten" Bauern helfen am Hof solange mit, solange sie irgendwie können.
  • Die "alten" Bauern helfen am Hof solange mit, solange sie irgendwie können.
  • Foto: Christian Schober
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

In Neumarkt am Wallersee wurden 55 ehemalige Bäuerinnen und Bauern für ihre jahrzehntelange Arbeit ausgezeichnet.

NEUMARKT. Beim Festakt im Rahmen der "Altbauernehrung" waren unter anderen auch Stadtpfarrer Bischofsvikar Gottfried Laireiter, Rupert Quehenberger, Präsident der Salzburger Landwirtschaftskammer und Johann Frenkenberger, Obmann der Bezirksbauernkammer, mit dabei.
"Die bäuerliche Arbeit verdient unsere Wertschätzung und Hochachtung. Schließlich geht es um eine nachhaltige, umweltgerechte Produktion gesunder Lebensmittel von höchster Qualität, den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, einen hohen Standard in der Tierhaltung sowie den Erhalt und die Pflege der Landschaft. Besonders jenen Landwirten, die jahrzehntelang ihren Hof bewirtschaftet haben, gebühren daher Dank und Anerkennung", so Bürgermeister Adi Rieger.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen