Diesen Sonntag ist Wahltag

„Ich werde Bürgermeister“: Rene Kuel ist sich sicher, seinen Traum am Sonntag zu verwirklichen.
2Bilder
  • „Ich werde Bürgermeister“: Rene Kuel ist sich sicher, seinen Traum am Sonntag zu verwirklichen.
  • hochgeladen von Ulrike Grabler

MATTSEE (grau). Für Rene Kuel ist sicher, dass er der neue Bürgermeister Mattsees wird. Das wollte er immer schon und nach dem angekündigten Rücktritt von Matthäus Maislinger wurde er von seiner Fraktion als Nachfolgekandidat bestimmt. „Vier Leute haben sich beworben“, erzählt Noch-Bürgermeister Maislinger. „Das sind erstaunlich viele. Einstimmig wurde dann aber Rene Kuel gewählt.“

„Ich bin hier zu Hause“
Kuel ist seit schon seit einigen Jahren in der Mattseer GV und arbeitet seit einem Jahr in der Gemeinde. „Die Mattseer kennen mich, ich bin hier aufgewachsen und hier zu Hause. Sie werden mich auch wählen“, sagt Kuel. Sorgen, dass durch die „Franken-Affäre“ Wähler abwandern, hat er keine. „Wir haben die Mattseer immer über alles informiert, das Thema Fremdwährungskredit ist abgeschlossen. Das wird uns in Zukunft nicht weiter belasten.“

„Bewährtes bleibt, wie es ist“
Die Aufgabe von Maislinger will Kuel übernehmen, wie sie ist. „Vieles hat sich in Mattsee eindeutig über Jahre bewährt. Das bleibt, wie es ist. Aber ich bin jung und innovativ und habe schon einige neue Ideen.“ Ganz konkret möchte er Wohnraum schaffen. „Wohnraum hier ist beengt und teuer und viele junge Mattseer wandern ab. Mir ist wichtig, Wohnraum oder Baulandmodelle anbieten zu können.“ Zudem wird er alle Bemühungen in Sachen Kurhotel weiterführen.

„Macht braucht Kontrolle“
Wohnraum schaffen will auch Franz Pöschl. Eigentlich hatte er sich bereits aus der Gemeindepolitik zurückgezogen, doch Bürgermeister Maislingers Rücktritt war für ihn Anlass genug, sich wieder zu engagieren. „Macht braucht Kontrolle“, sind seine Schlagworte. „Unter der jetzigen Führung haben die Mattseer von nichts erfahren. Es wurde immer an ihren Köpfen vorbei entschieden. Aktuelles Beispiel ist ’Mattsee 2020‘. Da wurden die Bürger dazu aufgerufen, über Mattsees Zukunft zu diskutieren. Was das Hotelprojekt betrifft, haben die Bürger aber kein Mitspracherecht. Das muss sich ändern. Wenn ich Bürgermeister wäre, würde ich die Bürger direkt in meine Entscheidungen miteinbeziehen“, so Pöschl.
Er ist sich auch sicher, bei den Mattseern gut anzukommen und versucht in deutlich schwächerer Position sein Glück. In der Mattseer Gemeindevertretung gibt es dreizehn ÖVP- und drei SPÖ-Mandatare. „Man weiß nie, wie die Wahl ausgeht. Aber ich bin optimistisch.“ Wenn er dieses Mal nicht zum Bürgermeister gewählt wird, tritt er auch bei den nächsten Wahlen in zwei Jahren nicht mehr an.

„Ich werde Bürgermeister“: Rene Kuel ist sich sicher, seinen Traum am Sonntag zu verwirklichen.
„Man weiß nie, wie die Wahl ausgeht“:  Franz Pöschl ist optimistisch.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen