Ex-Finanzminister in St. Georgen

Von links nach rechts: Matthias Schwaighofer, Josef Absmanner, Wilhelm Leithner, Hans-Jörg Schelling, Bürgermeister Franz Gangl und Obmann Erich Zauner.
  • Von links nach rechts: Matthias Schwaighofer, Josef Absmanner, Wilhelm Leithner, Hans-Jörg Schelling, Bürgermeister Franz Gangl und Obmann Erich Zauner.
  • Foto: RB St. Georgen
  • hochgeladen von Jorrit Rheinfrank

ST. GEORGEN (jrh). Einen prominenten Referenten konnte Obmann Erich Zauner bei der Generalversammlung der Raiffeisenbank St. Georgen begrüßen. Kein Geringerer als der ehemalige Finanzminister Hans-Jörg Schelling sprach zum Thema "Die Welt, Europa und Österreich" und den Auswirkungen auf die kleine Raiffeisenbank St. Georgen. Die Besucher des bis auf den letzten Platz gefüllten Saales im Sportzentrum in Obereching folgten gespannt den pointierten Ausführungen des ehemaligen Politikers, der auch Einblicke in seine Zeit als Finanzminister gab. Er sparte nicht mit Kritik an der Finanzmarktaufsicht und kritisierte die überbordenden Regularien für die kleinen Banken. "Wir hatten keine Bankenkrise, sondern eine Verschuldungskrise, die nach wie vor sehr gefährlich ist. Dazu braucht man nur an die Situation in Italien zu denken", so Schelling. Zum Abschluss überreichte Bürgermeister Franz Gangl dem jetzt wieder mehr in seinem Weinbaubetrieb in Herzogenburg tätigen Referenten als kleines Gastgeschenk zwei edle Weingläser mit einer St.-Georgen-Gravur.

Autor:

Jorrit Rheinfrank aus Flachgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.