03.04.2017, 12:00 Uhr

Komik, Wortwitz und strenge Sitten

"Bei uns wird das Theater immer von einer Live-Musik begleitet", so Obmann Oswald Seitlinger von der Theatergruppe Koppl. Zum Schwank "Die Blaue Maus" interpretierten Hans, Bernadette und Christa Fuchsberger Melodien aus den 20er Jahren wie "Mein Bruder macht beim Tonfilm die Geräusche", "Wenn die Elisabeth nicht so schöne Beine hätt`" und "Oh Donna Clara". Damit unterstrichen die Musiker das Sittenbild zu Beginn des 20. Jahrhunderts, das im Theaterstück mit klugem Wortwitz und einzigartiger Situationskomik dargestellt wurde. Auch die Darsteller erschienen in ihrer Verstellung und ihren Verirrungen sympathisch und vor allem für das Publikum nachfühlbar. Das Stück gewährte dementsprechend heitere Einblicke in die Zeit der strengen Sitten, der Erwartungen von Frauen gegenüber dem Verhalten der Männer und der ewig gültigen Doppelmoral. Das Premierenpublikum war begeistert und bedankte sich mit herzlichem Applaus für einen äußerst vergnüglichen Theaterabend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.