13.04.2017, 15:46 Uhr

Anklage wegen Terror-Verdachtes

FUSCHL (lin). Jener 34-jährige Mann aus dem irak, der vor einigen Monaten im Flüchtlingsheim Fuschl festgenommen worden ist, wird jetzt von der Saatsanwaltschaft angeklagt, und zwar wegen Terrorverdachtes. Der Asylwerber soll laut Anklage im Irak Mitglied einer schiitischen Terrormiliz gewesen sein.

Fotos sind gefunden worden, auf denen er in Kampfausrüstung mit Abzeichen seiner Vereinigung zu sehen ist. Einen Termin für den Prozess gibt es noch nicht. Der damals ebenfalls in Fuschl verhaftete 25-jährige Marokkaner ist inzwischen abgeschoben worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.