24.03.2017, 16:49 Uhr

Dialekt Buch "Fuschler Zeitspuren"

Die Autorinnen Birgitta Koch und Josefa Fritz (erste und zweite von links) (Foto: Foto: Bildungswerk)

Was bedeutet "aufglain"?

FUSCHL (lin). Das neue Buch „Fuschler Zeitspuren“ dokumentiert die Mundart der Region.
Was bedeutet eigentlich „aufglain“? Und was ist ein „Bedlfuggei“? Viele Worte aus der regionalen Mundart geraten in Vergessenheit. Genau diese Sorge hat die beiden Fuschlerinnen Birgitta Koch und Josefa Fritz auf eine ganz besondere Idee gebracht: Ein eigenes Buch, in dem die Mundart der Fuschler Region für die Nachwelt erhalten bleibt. Jetzt ist „Fuschler Zeitspuren. Damit es nicht vergessen wird…“ mit einer dazugehörigen Webversion erschienen.

Ein Buch aus Leidenschaft
Akribisch tragen Koch und Fritz Wort für Wort der der Dialektsprache zusammen. Unterstützung erhalten sie dabei nicht nur von der Fuschler Bevölkerung, sondern auch von der Gemeinde und vom Tourismusverband, von der Raika St. Gilgen-Fuschl sowie vom Sprachwissenschafter Peter Mauser.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.