TEMELIN
Erneuter Zwischenfall im Atomkraftwerk

AKW Temelin
  • AKW Temelin
  • Foto: Anti-Atom-Komitee
  • hochgeladen von Roland Wolf

FREISTADT. Der erste Block im Atomkraftwerk Temelin musste erneut heruntergefahren werden. Der Grund sind starke Vibrationen an der Turbine, die eine unzulässige Materialbelastung darstellen. „Nach dem Zwischenfall von Mai 2020, bei dem ebenfalls Block eins betroffen war und die Ursache bis heute nicht geklärt ist, ist diese neuerlich Abschaltung wegen der Vibrationen eine bedenkliche Entwicklung“, sagt Manfred Doppler vom in Freistadt ansässigen Anti-Atom-Komitee. „Diese Vibrationen stellen eine zusätzliche Belastung der Hauptkühlleitungen zwischen Reaktor und Turbine dar, die zu einer weiteren Materialermüdung mit der Gefahr eines Bruches der Kühlleitung führen." Doppler fordert die Österreichische Regierung auf, von Tschechien einen Betriebsstopp in Temelin zu verlangen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen