Spannende Steinherr-Fotos aus der Musikszene

Loucaz Steinherr
2Bilder

FREISTADT, NEUMARKT. Zu einer neuen Ausstellung lädt ab Mittwoch, 10. Jänner, das Mühlviertel Kreativ Haus (MÜK) in der Samtgasse 4 in Freistadt. Mit spannenden Bildern aus der Musikszene stellt sich der ORF-Redakteur Loucaz Steinherr aus Neumarkt als Fotograf vor.

Für viele Konzerte ist sie die goldene Regel, die an alle offiziellen Konzert-Fotografen ausgegeben wird: „drei Bilder ohne Blitz“. Dann beginnt ein zehn- bis 15-minütiger Wettlauf gegen schlecht ausgeleuchtete Bühnen, unvorhergesehen aufblitzende Scheinwerfer und gegen die Zeit. Eigentlich der Grund für einen Fotografen, das Objektivputztuch zu werfen und auf die Fotos zu verzichten.

Für den passionierten Konzertfotografen Steinherr, der seit seinem Studium an der Prager Fotoschule Österreich seine Liebe zum Fotografieren und zur Musik verbunden hat, eine reizvolle Aufgabe: „Manche Bilder ergeben sich durch Intuition, wo sich Scheinwerfer und Musiker als Nächstes treffen werden. Die große Herausforderung ist es, aus dem schwarzen unbeleuchteten Raum und dem, was oft nur für einen Sekundenbruchteil auf der Bühne aufblitzt, ein Bild zu komponieren, das die Atmosphäre eines ganzen Konzerts einfängt.“

Dabei schätzt der Journalist vor allem die Geschichten, die sich in Verbindung mit dem Publikum abspielen. Gerade sie machen ein Konzert und die Bilder dazu einzigartig.

Loucaz Steinherr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen