Österreichs größter Fotoversand startet happy ins Jubiläumsjahr

FREISTADT. Zum 35. Geburtstag von HappyFoto gibt es allen Grund zum Feiern: Ein starkes Umsatzplus,große Zukunftspläne und jede Menge zufriedene Stammkunden.
HappyFoto konnte seinen Umsatz um 11,7 Prozent (Gesamtumsatz mit 31. Jänner 2013: 25 Millionen Euro) gegenüber dem Vorjahr steigern, und setzt auch im Jubiläumsjahr auf ein nachhaltiges Wachstum. „Während die Branche nur leicht zugelegt hat, haben uns wir weit über dem Markt entwickelt,“ freut sich Geschäftsführer und Eigentümer Bernhard Kittel, MBA. Der Foto- und Fotobuchanbieter ist nicht nur in Österreich erfolgreich unterwegs, sondern ebenso Marktführer in Tschechien und der Slowakei. Auch in Deutschland gibt es die HappyFoto-Produktpalette.
Von Bernhard Kittel als One-Man-Show gegründet, zählt das HappyFoto-Team nunmehr 90 Mitarbeiter: „Vor 35 Jahren habe ich mein Unternehmen gegründet und meine Frau geheiratet – beides habe ich bis heute nie bereut. Beste Produktqualität, eine benutzerfreundliche Software und unser kompetenter Support machen uns zu Österreichs Lieblingsanbieter von Fotos und Fotobüchern. Ein Unternehmen ist nur so erfolgreich wie seine Mitarbeiter. Sie - und unsere treuen Kunden - haben maßgeblich zum Erfolg unserer Marke beigetragen.“ Im Jubiläumsjahr freut sich HappyFoto über mehr als 500.000 zufriedene Kunden. Eine angesichts der ständig
wachsenden Anzahl an Billiganbietern mehr als beachtliche Zahl.Nachhaltiges HappyFoto zählt zu den Top-Anbietern rund um Fotoausarbeitung. Das breite Sortiment reicht von den beliebten Fotobüchern im Digitaldruck über Fotoentwicklung und diverse Foto-Geschenkartikel bis hin zum Premium-Produkt EchtFotobuch. Gerade der Bereich der Fotobücher boomt: „Ein Fotobuch bewahrt die schönsten Erinnerungen zuverlässiger als jede CD oder externe Festplatte. Die Kunden erleben beim Gestalten die schönsten Momente noch einmal und haben Freude, wenn sie das fertige Produkt in Händen halten. Auch als Geschenk
sind Fotobücher sehr beliebt, weil sie so persönlich und individuell sind. Digitale Daten können verloren gehen, ein Fotobuch hält mindestens 100 Jahre,“ meint Kittel. Um auch künftig ein weiteres, nachhaltiges Wachstum sicherzustellen, will der Online-Fotoausarbeiter das Liefergebiet erweitern. Für 2013 steht die Expansion nach Bulgarien bevor. Dieser Markt ist derzeit noch nicht erschlossen und verspricht daher große Erfolgschancen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen