11.06.2018, 19:24 Uhr

"Brassaranka" ist Blasmusik-Europameister

NEUMARKT, FREISTADT, ST. OSWALD. Letztes Wochenende erspielte Brassaranka, eine böhmisch-mährische Blasmusik hauptsächlich aus Oberösterreich, in Nesselwang (Allgäu D) den Europameistertitel der böhmisch-mährischen Blasmusik in der Höchststufe . Mit 94,07 von möglichen 100 Punkten überzeugten die jungen Männer die Jury. Aus dem Bezirk Freistadt sind drei Personen bei der Gruppe dabei. An der Trompete Stefan Lumpelegger aus Neumarkt, auf der Posaune Miesenberger Lukas aus Freistadt und Andreas Friesenecker aus St. Oswald am Mischpult.


Die "Band"

Gegründet wurde die Gruppe im Jahr 2013. Kennengelernt haben sich die Musiker großteils bei der Jugendbrassband Oberösterreich sowie bei der Militärmusik Oberösterreich. Obwohl fast alle Mitglieder aus der klassischen Musik kommen, begeistern die jungen Burschen mit traditioneller Blasmusik und zahlreichen modernen Eigenarrangements ihr Publikum.

Erfolge

Dass sie Blasmusik auf höchstem Niveau spielen, haben sie in den vergangenen Jahren mehrmals bewiesen: Mit dem Vizeeuropameistertitel 2016 in Brand/Nagelberg (NÖ) und jetzt mit dem Europameistertitel 2018 in Nesselwang (Allgäu D) jeweils in der Höchststufe.

Viele Veranstaltungen stehen heuer noch auf dem Programm, unter anderem das Woodstock der Blasmusik in Ort im Innkreis oder die Lange Nacht der Blasmusik auf der Burg Reinsberg in Niederösterreich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.