02.09.2016, 11:57 Uhr

Junges Mühlviertel-Quartett beim Forum Alpach

Von links: Stefan Nußbaummüller, Benedikt Polzer, Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, Stefan Nuspl und Mario Derntl.
FREISTADT. Ein Dorf, 17 Tage, 200 Vorträge, 700 Redner, 750 Stipendiaten, 5000 Teilnehmer – das ist das Europäische Forum Alpbach. Der Kongress, der jedes Jahr in den Tiroler Bergen stattfindet, stand heuer unter dem Motto "Neue Aufklärung". Mit Stefan Nuspl aus Langenstein, Mario Derntl aus Naarn, Benedikt Polzer aus Freistadt und Stefan Nußbaummüller aus Windhaag/Perg war auch ein junges Mühlviertler Quartett vertreten. "Das Dorf der Denker bot unter Anwesenheit hochkarätiger Experten eine Plattform des gemeinsamen Gedankenaustausches", zeigte sich der 21-jährige Jus-Student Benedikt Polzer begeistert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.