16.06.2017, 13:13 Uhr

Platz eins für Gutauer Bücherregal in Eulenform

GUTAU. An einem außergewöhnlichen Projekt, das von der Wirtschaftskammer und dem Landesschulrat für Oberösterreich vor drei Jahren ins Leben gerufen wurde, nahmen heuer die dritten Klassen der Neuen Mittelschule Gutau teil: bei der sogenannten Tischler-Trophy. Dabei wurden die Schüler, die Werklehrerinnen sowie Tischlermeister Christian Klaner vor die Herausforderung gestellt, ein tierisches Bücherregal aus zur Verfügung gestellten Leistenmaterial zu konstruieren.

Innerhalb von drei Monaten wurde unter der Leitung der Werklehrerinnen Roswitha Grabner und Christine Dirisamer in engster Zusammenarbeit mit der Tischlerei Klaner ein Regal in Form einer Eule entworfen, bevor eine Modellanfertigung aus Karton im Maßstab 1:10 die Richtung vorgab. Nach Anlieferung des Holzes begannen die Tischlerarbeiten: schleifen, zuschneiden, bohren und leimen. Im finalen Schritt wurden die vorbereiteten Einzelteile zusammengesetzt und wiederum geschliffen.

Die eifrigen Gutauer wurden für ihre Mühen belohnt: In der Kategorie "Funktionalität" erhielten sie für ihr Bücherregal in Eulenform namens "Oktavia" oberösterreichweit den ersten Platz. Überzeugen konnten die Schüler zudem durch einen eigens für die Präsentation von „Oktavia“ einstudierten Rap.

Das Preisgeld wird laut den beiden Klassenvorständen Roswitha Grabner und Maria Jachs zunächst auf ein Klassensparbuch überwiesen, bevor es für die Mitfinanzierung von Schulveranstaltungen herangezogen werden wird. Die Büchereule „Oktavia“ wird ab September 2017 in der NMS Gutau zu bestaunen sein und dort ihre Funktionalität unter Beweis stellen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.