31.10.2016, 11:36 Uhr

Zwischenstrom-Wandernadel für Schüler

Die Schüler der Volksschule Weitersfelden erwanderten das Zwischenstromland.
WEITERSFELDEN. Gemeindechronist Ludwig Riepl überreichte den Schülern der 4. Klasse Volksschule Weitersfelden mit Schuldirektorin Karin Reindl als erster Kinder-Wandergruppe die "Zwischenstrom-Wandernadel". Das Land zwischen der Schwarzen und Weißen Aist wird touristisch als das "Mesopotamien des Mühlviertels" beschrieben – als Land, in dem Milch und Honig fließen.

Die Kinder sammelten auf dem 27 Kilometer langen Wanderweg in mehreren Etappen insgesamt sechs Stempel mit geschützten Tieren der Region. Es gibt auch eine kurze Route mit 19 Kilometern durch das Weitersfeldener Zwischenstromland, das sich im Herbst in der ganzen Farbenpracht präsentiert. Das Gebiet zwischen Schwarzer und Weißer Aist ist historisches Kulturland und war bereits um 1250 das "Waldamt Weitersfelden" der Burgherrschaft Reichenstein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.