06.10.2014, 08:09 Uhr

Neuer Dekan an der Fachhochschule Hagenberg

HAGENBERG. Seit 1. Oktober 2014 ist Dr. Berthold Kerschbaumer neuer Dekan an der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich. Komplettiert wird das neue FH-Führungsteam in Hagenberg durch Dr. Clemens Holzmann  als Vizedekan für Lehre und Dr. Michael Affenzeller als Vizedekan für Forschung und Entwicklung.

Dr. Berthold Kerschbaumer ist bereits seit 2002 hauptberuflich Lehrender am Campus Hagenberg der FH Oberösterreich, wo er hauptsächlich am Department Software Engineering im Bereich e-Business tätig ist. Im Jahr 2006 übernahm er zusätzlich die Leitung des damals neu gestarteten, berufsbegleitenden Masterstudiums „Information Engineering und -Management“ und ist somit mit dem akademischen und organisatorischen Umfeld an der FH bestens vertraut. Der in Garsten lebende FH-Professor hat ursprünglich, neben seinem Job als Softwareentwickler, an der Johannes Kepler Universität in Linz studiert. Dort schloss er als Assistent am Institut für Datenverarbeitung sein Doktorat ab. Danach wechselte er wieder zurück in die Wirtschaft und wurde Geschäftsführer eines IT-Unternehmens.

Erfolgreiche Fakultät
Dr. Berthold Kerschbaumer übernimmt sein neues Amt als Dekan in Hagenberg von Dr. Wilhelm Burger, der 2011 in dieser Funktion Univ.-Prof. Dr. Witold Jacak, den Gründungsvater der Fakultät, abgelöst hat.

Kerschbaumer steht nun einer Fakultät mit aktuell rund 1.400 Studierenden vor, die sich im Laufe ihres nun 20-jährigen Bestehens einen hervorragenden Ruf innerhalb wie außerhalb Österreichs erworben hat.

"Wir arbeiten als eine der Pionierfachhochschulen seit unserer Gründung im Jahr 1993 erfolgreich an der Qualität unserer Ausbildung und zählen mittlerweile über 4.000 Absolventinnen und Absolventen, von denen viele auch international Karriere gemacht haben", sagt der neue Dekan. „Mit Top-Positionen in nationalen und internationalen Rankings, etwa im CHE und im Industriemagazin, haben wir unseren guten Ruf bereits mehrfach untermauert“, so Berthold Kerschbaumer weiter.

Qualität und Kooperationen ausbauen
Vorrangige Ziele des neuen Dekans sind es, die hohe Qualität von Lehre und Forschung in Hagenberg zu sichern und das Studienangebot im IT-Bereich weiter erfolgreich auszubauen. Letzteres wird bereits dieses Semester, mit dem Start des neuen berufsbegleitenden Masters „Human-Centered Computing“, erweitert und umfasst damit nun sieben Bachelor- und zehn Master-Studiengänge. 2015 sollen dann zwei weitere neue Masterstudiengänge folgen: „Energy Informatics“ und „Information Security Management“.

Ein besonderes Anliegen ist es Kerschbaumer, die Kooperation zwischen der Wirtschaft und der FH im Bereich von Studien- und F&E-Projekten weiter zu intensivieren und zudem die gute Zusammenarbeit mit der JKU auf wissenschaftlicher Ebene zu stärken. "Denn was uns auszeichnet, sind ein breites Spektrum an Studiengängen, die optimal auf die Anforderungen der IT- und Medienbranche abgestimmt sind, sowie Praxisnähe und innovative, anwendungsorientierte Forschung", so der neue Dekan.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.