16.06.2017, 08:36 Uhr

Wimberger eröffnet zweiten Standort in Niederösterreich

Von links: Norbert Königsecker (Prokurist Wimberger Haus), Christian Wimberger (Geschäftsführer Wimberger Haus) und Alois Schroll (Bürgermeister Ybbs). (Foto: Wimberger Haus)

Von Ybbs aus wird in Zukunft der Markt von Amstetten bis St. Pölten bearbeitet.

LASBERG, YBBS (NÖ). Um den vermehrten Kundenanfragen gerecht zu werden, eröffnet das Lasberger Familienunternehmen Wimberger Haus nach Traismauer einen zweiten Standort in Niederösterreich – und zwar in Ybbs. Während Traismauer das Einzugsgebiet Traismauer bis Wien bedient, wird vom neuen Firmensitz in Ybbs der Markt von Amstetten bis St. Pölten bearbeitet und regional betreut. „Mit dem neuen Standort werden wir regional für unsere Baufamilien da sein“, erklärt Firmenchef Christian Wimberger. „Neue Projekte können somit direkt vor Ort von Mitarbeitern aus der Region realisiert werden.“ Das neue Firmengebäude liegt im Gewerbepark von Ybbs – nahe der Autobahnabfahrt und ist somit gut an den Verkehr angebunden. 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich im Büro und auch auf der Baustelle um die Kunden der Region.

Der neue Standort setzt einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls für regionale Unternehmen, die zukünftig als Partner der Baufirma aus Oberösterreich agieren können. „In unserer mittlerweile mehr als 30-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir uns ein bewährtes Netzwerk aus 150 Partnerfirmen aufgebaut. An unserem neuen Standort in Ybbs möchten wir dieses Netzwerk mit Firmen aus der Umgebung erweitern“, erläutert Wimberger.

Top-Ten-Unternehmen
Im Geschäftsjahr 2015/16 erwirtschaftete Wimberger Haus einen Umsatz von 64,1 Millionen Euro. Somit ist dem Lasberger Unternehmen eine weitere Umsatzsteigerung gelungen – der Ertrag verbesserte sich sogar um 24 Prozent. Das aktuelle Geschäftsjahr konnte erneut mit einem Mehr an Gewinn abgeschlossen werden. Der verbuchte Umsatz für 2016/17 beträgt 67,8 Millionen Euro.
Erfreulich ist auch der sehr gute Bonitätsindex von Wimberger Haus. Mit dem Indexwert von 159 reiht sich das Familienunternehmen unter die Top Ten der 14.700 von Creditreform bewerteten Unternehmen der österreichischen Hoch- und Tiefbaubetriebe sowie Baunebengewerbe ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.