Slow Food
Gailtaler Produzenten zu Besuch in Salzburg

Freuten sich über den Besuch: Die Slow Food-Salzburg Präsidentinnen Ilse Fischer (l.) und Alexandra Picker-Rußwurm mit Speckspezialist Johann Steinwender
  • Freuten sich über den Besuch: Die Slow Food-Salzburg Präsidentinnen Ilse Fischer (l.) und Alexandra Picker-Rußwurm mit Speckspezialist Johann Steinwender
  • Foto: wildbild
  • hochgeladen von Lara Piery

GAILTAL. Dass Essen mehr als bloße Nahrungsaufnahme ist, das bewies Slow Food Salzburg im Rahmen des Kulinarik-Festivals "eat&meet". Beim „Zeit. Slow Food Markt“ mit angeschlossenem Kochevent wurde den 200 Gästen eine besondere Ess-Philosophie rund um Genuss und Zeit präsentiert.

Slow-Food

Der Gollinger Haubenkoch Andreas Döllerer, der auch Slow Food-Vize-Präsident des Convivum Salzburg ist, hat sich zwei Gastköche eingeladen, mit denen er die Zubereitung besonders feiner Tapas zelebrierte. Mit Hannes Müller, Slow-Food-Koch am Weißensee und Patissière sowie Konditorweltmeisterin Eveline Wild aus St. Kathrein, bekannt aus „Schmeckt perfekt“, wurde der Abend zum sinnlichen Erlebnis. Bereichert hat den Abend auch Slow Food-Pionier Herwig Ertl aus Kötschach Mauthen, der einige seiner Lieblings-Slow Food-Produzenten gleich mitbrachte. Der Kärntner „kämpft“ unermüdlich für den guten Geschmack und denkt quer. Seine Edelgreißlerei im „Köstlichsten Eck Kärntens“ hat alles, was das Genuss-Herz höherschlagen lässt. Verschiedene Produzenten aus Österreich boten ihre Slow Food-Produkte an. Da gab es auch Köstlichkeiten aus dem Gailtal wie den ursprungsgeschützten Gailtaler Speck von Johann Steinwender vom Lerchenhof in Hermagor. Herwig Ertl hatte an seinem Stand viele Köstlichkeiten von Slow Food-Produzenten im Angebot.

Eine lebenswerte Kultur 

So vielfältig die präsentierten Produkte und Gerichte auch waren, zeigte sich doch eine starke Gemeinsamkeit: Qualitätsbewusstsein. Dazu kommt nachhaltiges Denken und großes Können. Das sind auch die Maxime, denen sich die beiden Präsidentinnen von Slow Food Salzburg, Alexandra Picker-Rußwurm und Ilse Fischer verschrieben haben. „Bewusst einen Gang runterschalten und auf Qualität setzen – wäre eine kurze, treffende Beschreibung der Slow-Kultur, wie wir sie leben wollen. „Slow Food steht für lebendige, nachhaltige, regionale und saisonale Produkte. Und genau diese Produkte möchten wir mit Slow Food Salzburg noch mehr vor den Vorhang holen“, erklärt Ilse Fischer und Alexandra Picker-Rußwurm ergänzt: Wir setzen uns mit großem Engagement und allen unseren ‚Talenten‘ für die lebenswerte Kultur des Essens und Trinkens ein.“

Anzeige
1

St. Stefan im Gailtal und Hermagor
AVS sucht PflegeassistentIn und HeimhelferIn

Die AVS, Kärntens größter Anbieter sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungen, sucht zur Verstärkung für die Pflegeheime in St. Stefan im Gailtal und Hermagor „Haus Wulfenia eine(n) ► PflegeassistentIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.311,59 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38 h/Woche), Einstufung lt. SWÖ-KV, inkl. Zulagen ► HeimhelferIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.122,89 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38...

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen