Auszeichnung
Hermagor ist nun offiziell eine familienfreundliche Gemeinde

Familienfreundliche Politik in Hermagor: Christina Ball, Philipp Auer, Christian Potocnik, Alexandra Enzi, Martina Wiedenig, Bürgermeister Siegfried Ronacher, Bernhard Resch und Lydia Gasser (von links)
2Bilder
  • Familienfreundliche Politik in Hermagor: Christina Ball, Philipp Auer, Christian Potocnik, Alexandra Enzi, Martina Wiedenig, Bürgermeister Siegfried Ronacher, Bernhard Resch und Lydia Gasser (von links)
  • Foto: Stadtgemeinde Hermagor
  • hochgeladen von Peter Michael Kowal

Hermagor darf sich nun offiziell familien- und kinderfreundliche Gemeinde nennen: Familienministerin Christine Aschbacher verlieh der Stadtgemeinde das dementsprechende Zertifikat.

HERMAGOR. In Kärnten besitzen mittlerweile 47 Kommunen das Gütezeichen „Familienfreundliche Gemeinde“. Im Laufe des heurigen Jahres kamen elf neue Gemeinden hinzu. Eine davon ist die Stadtgemeinde Hermagor.

517 Ideen der Bürger

Seit dem Jahr 2019 befasst sich eine Projekt-Gruppe intensiv mit familien- und kinderfreundlichen Themen in der Gemeinde und band die Bürger ein. Mittels Meinungsfolder reichten diese genau 517 Ideen und Anregungen ein. „Die Projekt-Gruppe priorisierte diese Ideen und erstellte einen Maßnahmenplan“, berichtet Bürgermeister Siegfried Ronacher. Der Gemeinderat legte schließlich verbindlich fest, welche der vorgeschlagenen Maßnahmen im Laufe der nächsten drei Jahre zur Umsetzung gelangen.

Online-Verleihung

Nach positiver Begutachtung und einer Überprüfung durch einen Gutachter der Zertifizierungsstelle in Hermagor wurde die Stadtgemeinde zur Zertifizierung zugelassen. Weil es in dieser außergewöhnlichen Zeit nicht möglich war, eine persönliche Verleihung durchzuführen, wurden die Zertifikate „Familienfreundliche Gemeinde“ und „Kinderfreundliche Gemeinde“ Ende November online von Bundesministerin Christine Aschbacher verliehen. „Nun gilt es, die im Gemeinderat festgelegten Maßnahmen in den nächsten drei Jahren umzusetzen“, bringt Ronacher den Tatendrang der Stadtgemeinde zum Ausdruck.

ZUR SACHE
Folgende Projekte
sind in Hermagor umgesetzt oder befinden sich in Umsetzung.
• Jugendsprechstunde des Bürgermeisters
• Kostenloses Bücher-Abo für Kinder und Jugendliche in der Stadtbibliothek Hermagor
• Schaffung eines neuen Kinderspielplatzes und Erneuerung bestehender Kinderspielplätze
• Installation eines Senioren-Taxis
• Trinkwasserbrunnen in der Stadt
• Errichtung eines Eislaufplatzes
• Errichtung zusätzlicher Sitzbänke im öffentlichen Raum

Familienfreundliche Politik in Hermagor: Christina Ball, Philipp Auer, Christian Potocnik, Alexandra Enzi, Martina Wiedenig, Bürgermeister Siegfried Ronacher, Bernhard Resch und Lydia Gasser (von links)
Online-Verleihung Ende November durch Familienministerin Christine Aschbacher

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen