Bereit für den Urlaub: Kofferpacken für Profis

Damit der Urlaub bei plötzlichem Fieber und Co. nicht verdorben wird: Auf eine Reiseapotheke setzen!
  • Damit der Urlaub bei plötzlichem Fieber und Co. nicht verdorben wird: Auf eine Reiseapotheke setzen!
  • Foto: silencefoto/Fotolia
  • hochgeladen von Christine Schneider

BEZIRKE. Ob Sonnenbrand, Insektenstiche, Fieber oder Übelkeit: Mit den heißen Sommertagen steht meist auch der Urlaub vor der Tür – und damit die Frage nach der perfekt ausgestatteten Reiseapotheke. Was auf der Urlaubspackliste nicht fehlen darf, verrät die Gallspacher Apothekerin Barbara Fragner.

Was zählt zur Grundausstattung einer Reiseapotheke?
Fragner:
Die Grundausstattung unterscheidet sich nicht von dem, was man auch zu Hause haben sollte: Pflaster, eine kleine Schere, Aluverband, Mullbinden, Desinfektionsmittel, Wundheilsalbe, Schmerzmittel, Nasenspray sowie Mittel gegen Fieber, Verkühlung und Durchfall. Möchte man verreisen, sollte man auch an alle Medikamente denken, die man laufend nehmen muss. Bei einer Flugreise sollten die Medikamente unbedingt mit ins Flugzeug genommen werden – für den Fall, dass der Koffer irgendwo anders landet. 

Was sollte man beachten?
Bei der Zusammenstellung der Reiseapotheke sollten folgende Fragen im Zentrum stehen: Wo geht die Reise hin? Wie ist die Versorgungslage im Urlaubsort? Sind für das Zielland spezielle Impfungen vorgeschrieben oder ist ein Malariamittel nötig? Was braucht meine Familie? Neigt man zu Verdauungsbeschwerden? Bekommt man leicht einen Sonnenbrand oder eine Allergie? Sind Insektenstiche möglich? Braucht jemand Augentropfen? Zusätzlich sollte man noch an Mund- oder Rachenentzündungen denken. Hilfreich sind auch Mittel gegen Erbrechen und Reisekrankheit, vor allem bei Schiffsreisen oder -ausflügen. Ein Mineralstoffersatz ist bei schweren Durchfällen unersetzlich.

Welche Krankheiten, Verletzungen oder dergleichen treten im Urlaub am häufigsten auf?
Häufig unterschätzt wird die Sonne. Ob im Gebirge oder im Süden – einen Sonnenbrand hat man schneller, als man denkt. Und auch wenn man keinen aktiven Sporturlaub verbringt, stolpern oder sich etwas verstauchen kann ein jeder. Sehr oft kommt es durch die Nahrungsumstellung auch zu Verstopfung oder – was noch unangenehmer ist – zu Durchfall. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke kann den Urlaub wesentlich beeinflussen. Denn: Wer will schon mehrere Tage geschwächt im Hotelzimmer liegen?

Autor:

Christine Schneider aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.