Eferding: Fußgängerin von LILO erfasst und getötet

EFERDING. Eine Fußgängerin wurde in Eferding beim Überqueren der Bahngleise von einem Zug erfasst und getötet. Die Frau aus Eferding überquerte am 10. Oktober gegen 9.30 Uhr trotz Rotlicht der Lichtsignalanlage zu Fuß die Gleise der Linzer Lokalbahn (LILO). Zur selben Zeit näherte sich die LILO aus Richtung Linz. Laut Angaben des Lokführers wollte er gerade in die Haltestelle "Gewerbegebiet" einfahren und war deshalb nur mehr mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h unterwegs. Die Frau wurde vom Zug erfasst und elf Meter mitgeschleift. Der Notarzt und das Team des Roten Kreuzes versuchten sie zu reanimieren. Sie verstarb jedoch noch an der Unfallstelle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen