Waizenkirchen
Offener Stammtisch zum Dammbau

Hochwasserschutz ist in Waizenkirchen ein aktuelles Thema.
2Bilder
  • Hochwasserschutz ist in Waizenkirchen ein aktuelles Thema.
  • Foto: brs
  • hochgeladen von Gwendolin Zelenka

In der Marktstube Mair in Waizenkirchen fand der erste offene Stammtisch des parteiunabhängigen Vereins Dammfrei statt, um Fragen der Bevölkerung bezüglich Hochwasserschutz zu beantworten.

WAIZENKIRCHEN. Der Einladung folgten Gemeinderäte sowie zahlreiche Bewohner, anwesend waren auch Betroffene. „Uns ist der Austausch mit der Bevölkerung ein großes Anliegen, vor allem mit den Betroffenen, denen wir Alternativen aufzeigen, damit sie endlich einen Hochwasserschutz erhalten. Ein Monsterprojekt wie der bis zu 6,5 m hohe Damm, an dem seit Jahren auf fremdem Grund geplant wird, wird es mit uns nicht geben. Alleine die Mindestbauzeit von 10 Jahren und die Finanzierung sind der Bevölkerung nicht zumutbar. Wir plädieren, wie von Experten wie Professor Pelikan (BOKU Wien) empfohlen, für ein Zusammenspiel von technischen und natürlichen Maßnahmen sowie für Aufklärung und Unterstützung im Bereich Eigenvorsorge“, so Dammfrei-Obmann Josef Mair. Von Teilnehmern wurde auch der Punkt Katastrophenschutzplan im Hochwasserfall angesprochen – ein solcher wurde der Bevölkerung bislang von der Gemeinde nicht vorgelegt.
Auf die Kommunikationsebene angesprochen, antwortet Mair, selbst ÖVP-Fraktionsmitglied: „Wir wehren uns gegen die Darstellung von offizieller Seite, einen Riesendamm mit Hochwasserschutz gleichzusetzen. Ein Damm birgt unvorhersehbare Gefahren, das ist unbestritten. Es gibt zeitgemäße Alternativen, und die gilt es vorzulegen.“ Das Resümee einer Diskussionspartnerin: „Ich bin froh über die sachlichen Informationen, der Verein ist sehr kompetent und hat alle Studien zur Hand.“

Hochwasserschutz ist in Waizenkirchen ein aktuelles Thema.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen