Regulierungsbehörde prüft
Postfiliale möglicherweise vor Schließung

Bürgermeister Markus Brandlmayr setzt sich für den Erhalt der Poststelle in Bad Schallerbach ein. Sämtliche Grundbedürfnisse sollen auch künftig fußläufig gedeckt werden können.
2Bilder
  • Bürgermeister Markus Brandlmayr setzt sich für den Erhalt der Poststelle in Bad Schallerbach ein. Sämtliche Grundbedürfnisse sollen auch künftig fußläufig gedeckt werden können.
  • Foto: Koch/Fotolia (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Michaela Klinger

+++ UPDATE +++ Bad Schallerbachs Bürgermeister Markus Brandlmayr meldet sich bezüglich der Schließung der lokalen Postfiliale zu Wort.

BAD SCHALLERBACH. Die Post habe ihm im Oktober 2020 mitgeteilt: Der Standort Bad Schallerbach sei nicht mehr kostendeckend zu führen und die Filiale solle in einen Postpartner umgewandelt werden, so Markus Brandlmayr, Bad Schallerbachs Bürgermeister. Er stellt klar: "Seit diesem Zeitpunkt ist es mein Bestreben, die postalische Nahversorgung im Zentrum Bad Schallerbachs zu halten. Ich stehe momentan in guten Verhandlungen und Gesprächen und versichere, dass es in Bad Schallerbach auch in Zukunft eine Poststelle geben wird." Brandlmayrs erklärtes Ziel ist also die Sicherung der "postalischen Grundbedürfnisse" der Gemeindebürger. "Derzeit stehen die Zeichen sogar sehr gut, dass diese weiterhin am bestehenden Standort gedeckt werden können und es sozusagen für die Gemeindebevölkerung keine bemerkbaren Veränderungen im Zusammenhang mit 'ihrer Post' geben wird", beruhigt der Bürgermeister weiter.
Eine endgültige Lösung werde in den nächsten Wochen am Tisch liegen.

Beitrag vom 12. Jänner:
Der Post-Standort Bad Schallerbach könnte vor der Schließung stehen.
Die Postfiliale im knapp 4.000 Einwohner starken Kurort im Bezirk Grieskirchen läuft nicht rund. Und das schon länger. Nun steht sogar die Schließung im Raum. Michael Homola, Presseleiter der Österreichischen Post, liefert die bisher bekannten Fakten: "Ende Oktober 2020 haben wir die Bad Schallerbacher Filiale zur Schließung angemeldet. Das geht nur, wenn der Standort seit mindestens drei Jahren nicht kostendeckend zu führen ist." Das sei in Bad Schallerbach der Fall. Grund sei laut Homola vor allem der Rückgang im Briefgeschäft, den er mit bis zu fünf Prozent jährlich beziffert.  "Die Regulierungsbehörde hat drei Monate Zeit, die Sachlage zu prüfen. Wir wollen jedenfalls einen Post-Partner als Ersatz für die Filiale einrichten", so Homola weiter. Erst nach einem positiven Bescheid der Behörde kann der Standort in einen solchen Partner umgewandelt werden.

Bürgermeister verhandelt

Bad Schallerbachs Bürgermeister Markus Brandlmayr weiß über die schwierige Situation der lokalen Poststelle Bescheid und bemüht sich um eine Lösung: "Ich befinde mich aktuell in Verhandlungen mit der Post-AG. Konkrete Entscheidungen werden erst in den nächsten Tagen und Wochen gefällt werden."

Bürgermeister Markus Brandlmayr setzt sich für den Erhalt der Poststelle in Bad Schallerbach ein. Sämtliche Grundbedürfnisse sollen auch künftig fußläufig gedeckt werden können.
Bürgermeister Markus Brandlmayr setzt sich für den Erhalt der Poststelle in Bad Schallerbach ein. Sämtliche Grundbedürfnisse sollen auch künftig fußläufig gedeckt werden können.
Anzeige
Husqvarna Akkugeräte testen und gewinnen!
1 16 3

Husqvarna Akku-Pakete gewinnen
Gewinnen Sie 1 von 50 Husqvarna Akku-Paketen!

Sie wollen effizient, komfortabel und ohne schädliche Abgase Ihren Rasen mähen? Dann nehmen Sie jetzt am großen Husqvarna Akku-Gewinnspiel teil. OÖ. Vom Laubbläser über die Kettensäge bis zum Rasenmäher: Das Ein-Akku-System von Husqvarna garantiert Ihnen volle Kompatibilität mit allen Husqvarna Geräten und bietet dabei die starke Leistung eines Benzingeräts. Das alles jedoch ohne schädliche Abgase und Motorengeräusche. Und auch die Lebensdauer kann sich sehen lassen: Das aktive Kühlsystem...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen