ATSV Stadl-Paura: 3:2-Sieg im Testspiel gegen SV Grieskirchen (2:1)

Von links: Adán, Jefté und Jose Miguel bei der Taktikbesprechung.
13Bilder
  • Von links: Adán, Jefté und Jose Miguel bei der Taktikbesprechung.
  • hochgeladen von Rudolf Knoll
Wo: Sportplatz SV Zaunergroup Wallern, Trattnachstr. 12, 4702 Wallern an der Trattnach auf Karte anzeigen

Nach dem 2:0-Sieg im Testspiel gegen Union Weißkirchen traf unsere Regionalligamannschaft, am Samstag, 10. Februar 2018, auf SV Grieskirchen. Die Elf von Trainer Christian Heinle, nimmt nach der Hinrunde, den elften Tabellenrang, in der LT1 OÖ-Liga, ein. Das Match wurde von Spielleiterin Julia Stefanie Baier, pünktlich um 13.00 Uhr, am Kunstrasenplatz in Wallern, angepfiffen. An den Linien assistierten Christian Kuntner und Roland Kaiser.

Das Trainerduo Erich Renner und Christoph Brummayr schickte folgende Startelf aufs Spielfeld:
Moritz Lüftner (Tormann), Dominik Stadlbauer (Kapitän), Vedran Turkalj, Roland Racsko, Niklas Kölbl, Pascal und Raphael Hofstätter, Adán Ravelo Expósito, Betancor Sánchez Jefté, Roman Alin und Misel Danicic. Auf der Ersatzbank nahmen Platz: Kevin Koch (ET), Tommy Schmidl, Sandi Dizdaric, Betancor Santana Jose Miguel, Maximilian Wurzer und Shemsi Dzelili. Einsergoalie Andi Michl pausierte wieder, um auch den jungen Ersatztorhütern Spielpraxis zu gewähren, David Xerach Muro Fernandez und Ismir Jamakovic fehlten verletzt.

Renner-Elf ab der 20. Minute tonangebend


In den ersten zwanzig Minuten war die Heinle-Elf die aktivere Mannschaft, wir hatten während dieser Zeit, Probleme ins Spiel zu finden. Die Grieskirchner-Elf entpuppte sich als junge, spielfreudige Mannschaft, die frech nach vorne spielte, jedoch zu keinen zwingenden Torchancen kam. In der Folge übernahm die Renner-Elf immer mehr das Kommando. Wir kombinierten gut, waren ballsicher und setzten unseren Gegner unter Druck. Schließlich sorgte Neuzugang Betancor Sánchez Jefté, mit einer sehenswerten Einzelaktion, für die 1:0-Führung. Wir hatten nun in Hälfte eins unsere stärkste Phase, konnten jedoch die sich bietenden Torchancen nicht nützen. Völlig überraschend kam die Heinle-Elf, nach einem Angriff über die linke Seite, zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff fixierte Raphael Hofstätter unsere 2:1-Pausenführung.

Viele Wechsel in Hälfte zwei in unserer Mannschaft

Weiterlesen und alle Fotos vom Match auf der Homepage des ATSV Stadl-Paura unter:

http://www.atsv-stadl-paura.at

https://plus.google.com/114229460133044634643/posts

(Alle Fotos: Copyright by Rudk Knoll)

Bericht auch auf
http://www.salz-tv.at

Vorschau:

Am Freitag, 16. Februar 2018, wartet mit dem SKU Amstetten, der nächste schwere Testspielgegner, auf die Renner-Elf. Unser kommender Gegner nimmt nach der Hinrunde den vierten Tabellenrang in der Regionalliga Ost ein. Das Match wird um 18.30 Uhr, am Kunstrasenplatz in Neuhofen/Ybbs, angepfiffen.

Die Mannschaft sowie das Trainer- und Betreuerteam freuen sich über jeden einzelnen Fan, der sie bei diesem Vorbereitungsspiel unterstützt!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen