17.08.2016, 09:22 Uhr

Aus "nie mehr Schule" wurden 35 Jahre als Lehrer

Doris Baumann und Wolfgang Degeneve (re.) bedanken sich bei Fritz Gattringer für seine Arbeit. (Foto: Josef Pointinger)
WAIZENKIRCHEN. Nach 35 Jahren als Lehrer, neun davon als Leiter, wird Direktor Fritz Gattringer nun seine Arbeit in der Neuen Mittelschule in Waizenkirchen mit 31. August beenden und in den Ruhestand gehen. Eine Stauballergie verhinderte seinen Berufsweg in den elterlichen Betrieben und so wurde das Motto "Nie mehr Schule" von Gattringer widerrufen. 1981 nach dem Studium startete er als Lehrer in der Hauptschule Waizenkirchen. Vor neun Jahren übernahm er schließlich die Leitung der Neuen Mittelschule. Seine Zeit als Lehrer brachte viele Veränderungen mit sich. Die Sanierung des Schulsportplatzes, eine EDV Ausstattung auf modernstem Stand und das Zertifikat "Innovative Schule" konnten erreicht werden. Engagement und Verantwortung für die Bildung und Erziehung der Schüler sind Eigenschaften, die ihm Kollegen zuschreiben. Im Rahmen der Abschiedsfeier waren auch Pflichtschulinspektorin Doris Baumann und Bürgermeister Wolfgang Degeneve unter den Gratulanten. Außerdem wurde das Musical "Das Dschungelbuch" gespielt und Geschenke überreicht..
Ab dem Schuljahr 2016/17 wird die provisorische Leitung der Schule Alfred Hehenberger übernehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.