08.10.2014, 15:00 Uhr

Kindergartenglück Parz

v.l.n.r.: Maria Pachner, Hannes Schwarzmannseder, Stadträtin Lili Brauneis und Kindergartenleiterin Christa Schmidtleitner freuen sich über den neuen Kidnergarten. (Foto: Stadtgemeinde Grieskirchen)
GRIESKIRCHEN. Die Zeiten enger und verwinkelter Platzverhältnisse sind vorbei. Mit dem neuen Kindergarten Parz ist der langersehnte und notwendige Umschwung gelungen. „Kinder und Personal fühlen sich in diesem zeitgemäßen Gebäude auf Anhieb richtig wohl und genießen ein Umfeld mit besonderer Lebensqualität. Auch das positive Echo der Eltern und Großeltern berührt mich sehr", zeigt sich Grieskirchens Bürgermeisterin Maria Pachner glücklich. Aktuell nehmen sich zehn Pädagoginnen und neun Helferinnen der professionellen Betreuung von 146 Kindern an. "Als ich die jungen Mädchen und Buben persönlich besucht habe, ist mir sofort der äußerst geringe Lärmpegel aufgefallen. Das Raumkonzept ist auch akustisch gesehen aufgegangen", so Pachner. In der modernen Kindergartenküche rückt die gesunde Ernährung der jungen Menschen in den Focus. "Hier wird täglich mit frischen Lebensmitteln aus der Region gekocht", betont die Bürgermeisterin.

Pädagogisch sehr wertvoll

Der Kindergarten Parz entspricht den neuesten pädagogischen Bedürfnissen. "Wir konnten bei den Baubesprechungen unsere Ideen einbringen. Die Verantwortlichen haben unsere Wünsche in bestmöglichem Ausmaß berücksichtigt. Mit dem neuen Platzangebot können wir auch in Kleingruppen arbeiten, was pädagogisch sehr wertvoll ist. Mit den gut einsehbaren Gängen und Räumen ist die Aufsicht spürbar einfacher geworden", bestätigt Kindergartenleiterin Rosemarie Traunwieser nach den ersten Betriebswochen. "Im Garten mit Spielplatz, Naturwald, Erdwall und Hängematte können die Kinder wertvolle Bewegungserfahrungen sammeln und kommen zwischendurch zur Ruhe", so Traunwieser. Fünf Kindergartengruppen und zwei Krabbelgruppen stillen hier ihren Bewegungsdrang. Der Kindergarten wurde gemeinsam mit der Gemeinde Tollet errichtet, nun ist auch St. Georgen wieder im Verbund mit dabei. Insgesamt wurden rund 2,4 Millionen Euro in den Bau investiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.