Mit Andrea Bauer auf blumigem Rundgang durch die Gemeinde Strem

Das stets blumengeschmückte Steinfurt ist am 23. Juni Schauplatz der Bezirks-Feuerwehrwettkämpfe, erzählt Andrea Bauer.
43Bilder
  • Das stets blumengeschmückte Steinfurt ist am 23. Juni Schauplatz der Bezirks-Feuerwehrwettkämpfe, erzählt Andrea Bauer.
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Dass es heuer erstmals seit 30 Jahren keinen burgenländischen Blumenschmuckwettbewerb mehr gibt, tut Andrea Bauer leid. Schließlich war der Verschönerungsverein Steinfurt, dem sie als Obfrau vorsteht, mit sieben Landessiegen der erfolgreichste Teilnehmer in diesen drei Jahrzehnten. "Es ist schade, weil die Prämierung eine Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit der freiwilligen Helfer ist", bedauert Bauer.

Am blühenden Engagement ihres Vereins ändert das freilich nichts. Seine Mitglieder setzen, gießen, zupfen und jäten trotzdem mit großem Fleiß, um das Ortsbild mit bunten Blumen zu schmücken.

Viele Besucher kommen extra deswegen nach Steinfurt, manche andere hingegen wegen der Feuerwehr. Am 23. Juni findet hier nämlich der Leistungsbewerb für den Bezirk Güssing statt. "Steinfurt hatte immer eine sehr erfolgreiche Wettkampfgruppe", ist Bauer stolz.

Besonderen Grund zum Stolzsein bietet heuer auch der UFC Strem. Die Fußballer haben souverän den Meistertitel in der 2. Klasse Süd B und damit den Aufstieg in die 1. Klasse geschafft. "Sie haben in dieser Saison wirklich toll gespielt", unterstreicht Bauer.

Gästen, die in die Großgemeinde kommen, legt sie einen Besuch in Deutsch Ehrensdorf ans Herz. Der Ort ist für seinen Weinbau und seine Buschenschenken bekannt, die Winzernamen Magaditsch, Kopfer und Csencsits genießen überregionales Renommee. "Außerdem bilden die alten Weinkeller ein sehr schönes, für das Südburgenland typisches Ortsbild", empfiehlt Bauer.

Die Erhaltung alter Gebäude und traditionellen Kulturgutes liegt ihr generell am Herzen. Nicht nur, weil sie als Kind in der einstigen Stremer Mühle aufgewachsen ist, die noch immer steht und heute in Privatbesitz ist. Auch die Weinkeller am Stremer Berg und die Kirchen sind einen Abstecher wert.

"Die Kirchen Strem und Steinfurt wurden im Vorjahr renoviert. Gebaut worden sind sie seinerzeit mit vielen Spenden aus Amerika. Aus unserer Gegend sind besonders viele Leute dorthin ausgewandert", erzählt Bauer.

>>> Hier geht es zu MEHR "Einfach näher dran" Beiträgen aus dem Burgenland <<<

Ermöglicht durch:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen