Oper: Proben für "Freischütz" im Finale

Intendant Dietmar Kerschbaum singt die Rolle des Jägergesellen Max.
5Bilder
  • Intendant Dietmar Kerschbaum singt die Rolle des Jägergesellen Max.
  • Foto: Jopera
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Am Donnerstag, dem 6. August, erlebt der Jennersdorfer Festivalsommer Jopera seinen Höhepunkt. Auf Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach hat Carl Maria von Webers romantische Oper "Der Freischütz" seine Premiere.

Intendant Dietmar Kerschbaum konnte Kammersängerin Brigitte Fassbaender als Regisseurin engagieren. Sie lässt die Oper, die im Original nach dem dreißigjährigen Krieg spielt, in die neunzehnhundertvierziger Nachkriegsjahre verlegen.

Den intriganten Jägerburschen Kasper singt Derrick Ballard, Intendant Dietmar Kerschbaum schlüpft in die Rolle des unglücklichen Jägergesellen Max. Die Rolle der Agathe verkörpert Renate Pitscheider, in der "teuflischen" Sprechrolle des Samiel steht Gerhard Kasal auf der Bühne im Schlosshof. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Georg Fritzsch.

Weitere Vorstellungen folgen am 8., 9., 12., 14., 15. und 16. August. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr.

Karten-Verkauf
Jopera, 03329/43037; office@jopera.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen