59-Jähriger wiederbelebt
Polizisten wurden in Stegersbach zu Lebensrettern

Mit einem Defibrillator reanimierten die Gruppeninspektoren Arnold Kertelics (links) und Erich Pomper einen Notfallpatienten.
  • Mit einem Defibrillator reanimierten die Gruppeninspektoren Arnold Kertelics (links) und Erich Pomper einen Notfallpatienten.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Zu Lebensrettern wurde zwei Beamte der Polizeiinspektion Stegersbach Ende Dezember. Wie die Landespolizeidirektion erst Mitte Jänner mitteilte, konnten die Gruppeninspektoren Arnold Kertelics und Erich Pomper mit einem Defibrillator einen 59-jährigen Mann reanimieren, der einen Atem-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte.

Die beiden wurden von den Angehörigen des Mannes alarmiert. Sein Sohn und seine Gattin waren bereits dabei, über telefonische Anleitung der Landessicherheitszentrale mit der Herzdruckmassage zu beginnen. Die Polizisten lösten die beiden unter Zuhilfenahme des Defibrillators bei der Wiederbelebung ab. Bis zum Eintreffen der Rettung und des Notarztes mussten neben der Herzdruckmassage drei Schockabgaben mit dem Erste-Hilfe-Gerät durchgeführt werden.

Der Patient wurde nach der Notversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Oberwart gebracht, von dort mit dem Notarzthubschrauber weiter in das Landeskrankenhaus Graz. Der Familienvater befindet sich derzeit noch in Intensivbehandlung, ist aber laut Polizei auf dem Weg der Besserung.

Der Landespolizeidirektion Burgenland stehen derzeit 58 Defibrillatoren in Fahrzeugen und je einer in jedem Bezirkskommando zur Verfügung. Bisher konnten durch den Einsatz der Polizei 21 Leben gerettet werden. Insgesamt wurde die Polizei seit dem Jahr 2015 135-mal zu einem "Defi"-Einsatz gerufen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen