31.10.2016, 16:45 Uhr

FPÖ musste sich geschlagen geben

Aufrechte FPÖ-Verlierer nach guter Stocksport-Leistung (v.l.): Organisationsreferent Johann Konrad, Landesgeschäftsführerin Petra Wagner, ESV-Obmann Franz Klobosits, LAbg. Johann Richter, Victoria Jandrisevits, Bezirksobmann René Graf, LAbg. Markus Wiesler (Foto: FPÖ)
Die Stockschützen des ESV Kalch behielten knapp die Oberhand, aber die Freiheitlichen des Bezirkes Güssing hielten sich freundschaftlichen Wettkampf auf der Stocksportanlage in Deutsch Tschantschendorf wacker.

Die FPÖ verlor trotz prominenter politischer Unterstützung aus dem gesamten Südburgenland knapp mit 2:3. Die Verlierer spendierten ihren Kontrahenten eine Siegesprämie in Form von Schweinsbraten, Kraut und Knödel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.