02.11.2016, 18:47 Uhr

Heiße Maroni in der kleinsten Gemeinde

Die SPÖ Tschanigraben rief zum Maronibraten, und viele kamen. (Foto: SPÖ)
In Tschanigraben, der kleinsten Gemeinde des Burgenlandes, sind öffentliche Veranstaltungen rar. Umso höheren Stellenwert hat das Maronibraten, das die SPÖ jedes Jahr auf dem Hauptplatz abhält. Zu den Edelkastanien wurde Sturm gereicht, was Bürgermeister Ernst Simitz, Vizebürgermeister Stefan Köppel und Nachbarbürgermeister Jürgen Schabhüttl aus Inzenhof und alle anderen Besucher sehr zu schätzen wussten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.