10.02.2017, 14:37 Uhr

Gymnasien Güssing und Jennersdorf haben Sprachtalente

Repolusk David vom BORG Güssing (mittlerer Preisträger) gewann das Französisch-Finale des burgenländischen Sprachenwettbewerbs. (Foto: Landesmedienservice)
Als besonderes Sprachentalent hat sich David Repolusk erwiesen. Der Schüler des Gymnasiums Güssing gewann beim Sprachenwettbewerb für Allgemeinbildende Höhere Schulen das Landesfinale in der Kategorie Französisch. Der Dobersdorfer vertritt damit das Burgenland beim Bundesfinale am 21. April in Wien.

Im Englisch-Bewerb belegte Karoly Kiszely vom Gymnasium Jennersdorf den 2. Platz. Lukas Stefely, Schüler des Gymnasiums Güssing, landete im Kurzform-Lateinbewerb auf Platz 3.

120 burgenländische Jugendliche waren zum Schlussbewerb in acht Sprachen angetreten: in Kroatisch, Ungarisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Latein, Russisch und Spanisch. Die Siegerurkunden überreichten Landeshauptmann Hans Niessl, Jugendlandesrätin Astrid Eisenkopf und Walter Degendorfer, der Rektor der Pädagogischen Hochschule.

Die Preisträgerinnen und Preisträger (Auszug)

Französisch
1. Repolusk David BORG Güssing
2. Pinzker Marlene BRG Oberschützen
3. Unger Isabella BRG Oberschützen

Englisch:
1. Kerper Chiara BG/BRG/BORG Eisenstadt
2. Kiszely Karoly BORG Jennersdorf
3. Kohlmann Julia BG/BRG/BORG Oberpullendorf

Latein Kurzform
1. Birschitzky Lena BG/BRG Neusiedl
2. Prückler Elena BRG/BORG Eisenstadt
3. Stefely Lukas BORG Güssing
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.