27.09.2017, 22:04 Uhr

Neuer Stinatzer Wasserhochbehälter in Betrieb

Anlässlich der Eröffnung des neu adaptierten Wasserhochbehälters war die Anlage zwei Tage für die Öffentlichkeit zugänglich. (Foto: Gemeinde Stinatz)
Nach mehrmonatigen Sanierungsarbeiten ist der neu adaptierte Wasserhochbehälter an der nördlichen Stinatzer Ortsausfahrt eröffnet worden. Die Erneuerung war aufgrund des Alters und des baulichen Zustandes notwendig geworden, sagte Bürgermeister Andreas Grandits.

Neu errichtet wurden die Vor- und Schieberkammer für beide Wasserkammern mit je 200 m³ Kapazität. Die Wasserkammern selbst wurden bauphysikalisch saniert, die Technik und die maschinelle Ausrüstung auf den neuesten Stand gebracht. Die Kosten betragen netto rund 300.000 Euro, wobei die Landesregierung eine Förderung von 30.000 beisteuert.

Zur Eröffnung war die Anlage frei für die Öffentlichkeit zugänglich. Auch Agrarlandesrätin Verena Dunst, Hermann Pferschy, Obmann des Wasserverbandes Stögersbachtal, und Heinz Peter Krammer, Obmann des Wasserverbandes Thermenland, machten sich ein Bild.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.