Stinatz

Beiträge zum Thema Stinatz

Das Jugendfest "Dan Mladine" fand am Samstag, dem 11. September, in der Mehrzweckhalle Stinatz statt. Alle Besucher sind zum Testen aufgerufen.

Test-Aufruf
Fünf Covid-19-Fälle nach Jugendfest in Stinatz

Bei fünf Personen, die sich am Samstag, dem 11. September, am Jugendfest "Dan Mladine" ("Tag der Jugend") in Stinatz aufgehalten haben, ist danach das Coronavirus festgestellt worden. Die Landesregierung ruft daher alle Personen auf, die das Fest besucht haben, sich in einem öffentlichen Testzentrum einem PCR-Test zu unterziehen und ihren Gesundheitszustand zu beobachten. Der Appell richtet sich auch an Personen, die bereits vollständig geimpft sind, fügt eine Sprecherin des Corona-Stabes der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zum dritten Mal bestieg Josef Kreitzer den höchsten Berg Afrikas.

Kilimandscharo
Stinatzer Vizebürgermeister auf dem Gipfel

Bereits zum dritten Mal bestieg der Stinatzer Vizebürgermeister und Naturfreunde-Mitglied Josef Kreitzer den Kilimandscharo in Tansania. Mit 5895 Metern Seehöhe ist das der höchste Berg Afrikas. Dieses Mal erklomm Kreitzer noch dazu den Mount Meru, mit 4566 Metern der fünfthöchste Berg Afrikas.

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
Bürgermeister Andreas Grandits stellte Kindern öffentliche Einrichtungen der Gemeinde vor.

Sommerprogramm
Abwechslungsreiche Ferienbetreuung in Stinatz

Im Sommer bot die Gemeinde Stinatz den schulpflichtigen Kindern kostenlos ein abwechslungsreiches Ferienprogramm an. Neben Spiel, Spaß und Ausflügen unterstützten zahlreiche Vereine die Aktion. Bürgermeister Andreas Grandits stellte den Kindern auch kommunale Einrichtungen wie das Altstoffsammelzentrum und das Wasserwerk näher vor.

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
Bürgermeister Andreas Grandits mit den Arbeitern der Güterwegabteilung Johann Pferschy, Kurt Fischl und Markus Buchegger nach der 
 Fertigstellung der Brücke „Doljanska draga“.

Nach Unwetterschäden im letzten Jahr
Wege, Gräben und Brücken in Stinatz erneuert

STINATZ. Nach den Unwetterschäden im vergangenen Jahr mussten zahlreiche Feld-, Wald- und Güterwege, Gräben sowie zwei Brücken im Bereich „Doljanska draga“ und „Gemeindewald“ erneuert werden. Die Arbeiter der Güterwegabteilung des Landes Burgenland führten kürzlich die Arbeiten durch. Bürgermeister Andreas Grandits überzeugte sich von den durchgeführten Arbeiten.

  • Bgld
  • Güssing
  • Elisabeth Kloiber
30 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren nahmen an der Freizeitwoche teil, die der Kroatische Kulturverein organisierte.

Ferienkurs
Kroatische Sprachwoche für Kinder in Stinatz

STINATZ. 30 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren nahmen an der Kroatischen Sprach- und Freizeitwoche in der Mehrzweckhalle teil. Neben dem Unterricht in Kroatisch standen ein Ausflug ins Landtechnikmuseum St. Michael, Baden im Freibad Neudau und ein Grillen am Kinderspielplatz auf dem Programm. Den Abschluss bildete eine Heilige Messe mit Pfarrer Stefan Jahns. Organisiert wurde der Kurs vom Kroatischen Kulturverein. Die Leitung übernahmen Roswitha Staudinger und Dominik Tallian.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die neuen Geräte wurden von Pfarrer Stefan Jahns (Mitte) gesegnet.

Segnung
Neue Spielgeräte für Kindergarten Stinatz

Auf neuen Spielgeräten können die Kinder des Stinatzer Kindergartens spielen. Im Garten gibt es nun Schaukeln, einen Turm mit Rutsche, eine Wippe und weiteren Attraktionen. Die Kosten liegen bei 45.000 Euro, wie Bürgermeister Andreas Grandits anlässlich der Segnungsfeier durch Pfarrer Stefan Jahns
 berichtete.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Der Sportplatzrasen nach der Aussaat: Gemeindevorstand Christian Wagner, Jürgen Kröpfl (Firma Sportplatz-Profi),
 Fußballtrainer Peter Zsifkovits und Bürgermeister Andreas Grandits (von links).

Austausch
Stinatzer Sportplatz bekommt neuen Rasen

Der Stinatzer Sportplatz hat einen neuen Rasen bekommen

. Der alte Rasen wurde abgetragen, der Boden wurde gesandet, aerifiziert und eine neue Bepflanzung angesät. 

Auch die Bewässerungsanlage des Sportplatzes wurde im Auftrag der Gemeinde erneuert. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 40.000 Euro. Auf dem Platz trainieren und spielen der Fußballnachwuchs des FC Stinatz mit über 30 Kindern in den Mannschaften U6, U7 und U9, die Stinatzer Altherren und die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Urkundenverleihung: Tennisverein-Obmann David Riegelbauer, Kursteilnehmer Christian Staudinger, Vizebürgermeister Josef Kreitzer (von links).
2

Kurs
Tennisclub Stinatz schaut auf den Nachwuchs

Großen Wert legt der Tennisverein ASKÖ Stinatz auf die Nachwuchsförderung. Aus diesem Grund fand wieder ein Kinder-Tenniskurs für verschiedene Altersklassen statt. Auch Vizebürgermeister Josef Kreitzer schaute bei der Verleihung der Urkunden vorbei.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Stinatz/Stinjaki rangiert mit dem Bonitätswert von 1,31 auf Platz 69 unter den 2.095 österreichischen und auf Platz sechs unter den burgenländischen Gemeinden.

Finanz-Analyse
Von allen Gemeinden im Burgenland wirtschaftet Stinatz am sechstbesten

Von allen 40 Gemeinden der Bezirke Güssing und Jennersdorf hat Stinatz wie schon in den Jahren 2019 und 2020 auch heuer die beste wirtschaftliche Bonität. Das geht aus einer Finanz-Analyse aller österreichischen Gemeinden für das Jahr 2021 hervor, die das Fachmagazin "Public" präsentiert hat. Stinatz kommt auf einen Bonitätswert von 1,31 und rangiert damit auf Platz 69 unter den 2.095 österreichischen und auf Platz 6 unter den 171 burgenländischen Kommunen. Bestplatzierte burgenländische...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Neben den betreubaren Wohnungen entsteht auch ein Tagesbetreuungszentrum, gaben Volkshilfe-Präsidentin Verena Dunst, Vizebürgermeister Josef Kreitzer und Volkshilfe-Geschäftsführer Markus Halper (von links) bekannt.

Für ältere Leute
Stinatz bekommt ein Sozialzentrum

Speziell für ältere Menschen ist die Wohnanlage gedacht, die ab heuer in der Hauptstraße in Stinatz entstehen wird. "Alle acht Wohnungen werden barrierefrei gebaut, das Ausmaß der angebotenen Betreuung wird derzeit noch geklärt", gab Alfred Kollar, Direktor der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft bekannt. Im September oder Oktober sollen die Bauarbeiten beginnen. Laut Volkshilfe, die das Zentrum betreibt, wird in dem Gebäude auch ein Tagesbetreuungszentrum mit bis zu zehn Plätzen zur Verfügung...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der Verein "Soko Weinbrand" übergab eine Spende von 1.000 Euro an Franz Grandits (2. von links), den Gründer der Burkina-Faso-Hilfe.

"Soko Weinbrand"
Stinatzer spendeten für Burkina Faso und für Kroatien

Wie schon in den vergangenen Jahren betätigte sich der Stinatzer Verein "Soko Weinbrand" auch heuer karitativ. Eine Spende von 1.000 Euro wurden an Franz Grandits übergeben, den Gründer von "Hilfe direkt" für das afrikanische Land Burkina Faso. 200 Euro gingen als Unterstützung an Erdbebenopfer in Kroatien.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Video 4

Sakrale Bauwerke
Kapellen und Marterl in Stinatz

Im deutsch-kroatischsprachigen Stinatz gibt es zahlreiche bauliche Zeugen des Glaubens. Bildstock: Der Bildstock befindet sich an der Straße nach Wörterberg neben dem Wasser-Hochbehälter.Bildstock Irene Grandits: Der 1967 gestiftete Bildstock befindet sich an der Brunnenstraße.Faranjski križ: Das über 100 Jahre alte Holzkreuz befindet sich bei der Kreuzgasse und ist im Jahr 2020 durch Malermeister Walter Krammer und dem Tischlergesellen Wolfgang Grandits saniert worden.Florianikapelle: Die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Teilnehmer des kostenlosen Kurses machten sich unter fachkundiger Anleitung mit den Eigenheiten von E-Bikes vertraut.

Verkehrssicherheit
Kostenloser Kurs für Stinatzer E-Bike-Neulinge

Elektrofahrräder werden in Österreich immer beliebter. Der Boom spiegelt sich allerdings auch in der Unfallstatistik wider. Fast 30 % aller im Jahr 2020 verunglückten Radfahrer waren auf einem E-Bike unterwegs. Im Rahmen der Initiative "Gesundes Dorf" leisteten der ÖAMTC und die Gemeinde Stinatz daher einen Beitrag zur Verkehrssicherheit und organisierten einen kostenlosen E-Bike-Kurs mit einem eigens geschulten Trainer. Mit von der Partie war auch Bürgermeister Andreas Grandits.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Vorarbeiten zur Einführung zweisprachiger Straßennamen sollen bis Herbst abgeschlossen sein.

Kroatisch-deutsch
Stinatzer Straßennamen noch heuer zweisprachig

Die vom Gemeinderat von Stinatz/Stinjaki im Vorjahr beschlossene Einführung zweisprachiger Straßennamen ist in Vorbereitung. Gegenwärtig werden die einzelnen Übersetzungen ins Kroatische vorgenommen und der genaue Bedarf an Tafeln erhoben.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Ergebnisse der Kamera-Kanalbefahrungen wurden der Gemeinde übergeben, nun werden festgestellte Schäden beseitigt.

Kamera-Analyse
Stinatzer Kanalnetz wurde genau analysiert

Detaillierte Ergebnisse hat die Erstellung des Kanalkatasters für Stinatz gebracht, die in den letzten Monaten vorgenommen wurde. 13,4 Kilometer Abwasserschacht wurden mittels einer Kamera befahren, 6.540 Fotos erstellt, alle kleineren und größeren Schäden entdeckt. "Auf dieser Basis werden nun die neuralgischen Punkte in Angriff genommen", sagt Bürgermeister Andreas Grandits. Der Kanalkataster kostet rund 77.000 Euro.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Kampfmannschaftsfußball gibt es derzeit nicht, sehr wohl aber hoffnungsfrohe Nachwuchsteams und Altherrenfußball.
2

Für Fußball und Flag-Football
Stinatzer Sportplatz wird demnächst saniert

Anfang Juni beginnen die Sanierungsarbeiten auf dem Stinatzer Sportplatz, die die Gemeinde in Auftrag gegeben hat. Erneuert werden der Rasen und die Bewässerungsanlage, der Gemeindevorstand hat dem 40.000 Euro umfassenden Vorhaben schon zugestimmt. Für Meisterschaftsfußball in einst gewohnter Manier ist die Renovierung vorerst noch nicht gedacht. Schließlich ging der früher hier beheimatete Verein ASKÖ Stinatz 2016 insolvent und wurde stillgelegt, der Platz wurde von der Gemeinde übernommen....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Das bereits bestellte Kleinlöschfahrzeug (Symbolfoto) wird 2022 übernommen und dem Transport notwendiger Hilfsmittel bei Einsätzen dienen.

Kleinlöschfahrzeug
Feuerwehr Stinatz bekommt neues Auto

Die Feuerwehr Stinatz bekommt im nächsten Jahr ein neues Fahrzeug. Das Kleinlöschfahrzeug wurde bei der Firma Magirus-Lohr geordert und dient dem Transport notwendiger Hilfsmittel bei Einsätzen. Die Übergabe des rund 141.000 Euro teuren Wagens ist für das Frühjahr 2022 vorgesehen, das derzeit in Verwendung stehende Kleinlöschfahrzeug wird dann aus dem Fuhrpark ausgeschieden.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Gegenüberstellung alter Fotos mit aktuellen Aufnahmen machte für die Schulkinder die Veränderungen im Ortsbild sichtbar.
7

Serie "100 Jahre Burgenland"
Stinatzer Schulkinder erforschten die Dorfgeschichte

Das Landesjubiläum "100 Jahre Burgenland - 100 ljet Gradišće" hat auch die Volksschule Stinatz/Stinjaki beschäftigt. Die Kinder der 1. Klasse befassten sich vor allem mit den Veränderungen des Ortsbildes, indem sie fleißig alte Fotos und Bilder sammelten. Bei einer Wanderung durch die Ortschaft wurden dann aktuelle Aufnahmen gemacht. "Die Veränderungen und die Fortschritte der letzten 100 Jahre wurden deutlich sichtbar. Der Vergleich von früher und heute faszinierte die Kinder", berichtet...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Kann am 16. Mai kostenlos besichtigt werden: das Weinmuseum Moschendorf.
9

Freier Eintritt
Acht Museen laden zum Museumstag am 16. Mai

Den Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 16. Mai, begehen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf acht Museen. Sie können bei freiem Eintritt und unter Einhaltung der Covid-Regeln besichtigt werden. Burgenländisches Geschichte(n)haus, Bildein geöffnet von 9.00 bis 17.00 Uhr Freilichtmuseum Gerersdorf 10.00 bis 18.00 Uhr; Nachmittag: Museumsführung mit Gerhard Kisser Landtechnikmuseum St. Michael 9.00 bis 17.00 Uhr; Modell-Präsentation ab 14.00 Uhr Auswanderermuseum und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Unbekannte Vandalen beschmierten die Fassade der neu sanierten Florianikapelle in Stinatz.
2

Anzeige
Unbekannte beschmierten Kapelle in Stinatz

Rund einen Monat nach der Marienkapelle in Ollersdorf wurde nun auch die Florianikapelle im Nachbarort Stinatz beschmiert. Auf die Fassade der neu sanierten Kapelle der Feuerwehr kritzelten Unbekannte die Aufschrift "To the mighty God for love - for your neighbor to take care". "Das ist defintiv eine Straftat", heißt es von der Feuerwehr Stinatz, die Anzeige bei der Polizeiinspektion Stegersbach erstattete. Die Tat dürfte sich zwischen Montag, 19.00 Uhr, und Donnerstag ereignet haben.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Thomas Stipsits will die Krimis teilweise in Stinatz drehen.
2

Thomas Stipsits
Verfilmung der Stinatz-Krimis rückt näher

Die Verfilmung der Stinatz-Krimibücher des Kabarettisten Thomas Stipsits wird langsam konkret. "Wir sind in der heißen Planungsphase mit dem ORF", teilte Stipsits in einem Kurier-Interview mit. Wie bereits im Herbst gegenüber dem Bezirksblatt angedeutet, will der Kabarettist und Schauspieler selber in die Rolle des ermittelnden Inspektors Sifkovits schlüpfen und die Außendreharbeiten in Stinatz stattfinden lassen. Zwei "Platinbücher"Die zwei bisher erschienenen Romane "Kopftuchmafia" und...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Nach der Flurreinigung: Bürgermeister Andreas Grandits mit den Gemeindearbeitern Peter Sagmeister,
 Rudolf Zsifkovits und Reinhold Schuch (von links).

Frühjahrsputz
Stinatzer Flurreiniger wurden fündig

Eine gemeinschaftliche Flurreinigung gab es in Stinatz heuer aufgrund der Corona-Situation nicht, daher übernahmen die Gemeindearbeiter den 
jährlichen Frühjahrsputz. Plastik, Flaschen, Aludosen und Hausmüll fanden Peter Sagmeister,
 Rudolf Zsifkovits und Reinhold Schuch ebenso wie ausgediente Sessel, Textilien oder Altreifen. Bürgermeister Andreas Grandits dankte für die Arbeit.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Hier wird bald neu gebaut: Abbruchverhandlung mit Bürgermeister Andreas Grandits, Bauleiter Franz Unger, Bausachverständiger Gregor Hafner (von links).

Statt altem Bauernhaus
Stinatz bekommt zehn neue Seniorenwohnungen

Zehn Senioren-Wohnungen wird die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft 
(OSG) ab heuer im Ortskern von Stinatz errichten. Sie werden in der Hauptstraße in unmittelbarer Nähe zum Hauptplatz an der Stelle eines alten Bauernhauses gebaut, für das vor kurzem die Abbruchverhandlung stattfand. Der Altbestand wird abgerissen. "Die Sanierung des Hauses hätte sich nicht ausgezahlt. Im April sollen die Pläne für den Neubau fertig sein, im Herbst könnte schon gestartet werden", skizziert OSG-Obmann Alfred...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Matthias Pomper (links) und Felix Tobitsch erwiesen sich beim Nachwuchswettbewerb "Prima la musica" als Talente auf der Tuba.
5

Nachwuchswettbewerb
Vier Landespreise für Schüler der Musikschule Stegersbach

Vier Schüler der Musikschule Stegersbach konnten beim burgenländischen Nachwuchswettbewerb "Prima la musica" in Eisenstadt auf ihren Blechblasinstrumenten einen Preis erringen. Felix Tobitsch aus Stegersbach gewann auf der Tuba in der Altersgruppe A einen 1. Preis mit Auszeichnung, ebenso Matthias Pomper aus Bocksdorf auf der Tuba. Jonas Bauer aus Hackerberg erspielte auf dem Tenorhorn in der Altersgruppe I einen 2. Preis, Samuel Grandits aus Stinatz auf dem Tenorhorn in der Altersgruppe III...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.