17.11.2016, 22:21 Uhr

Ollersdorf: 110 Feuerwehrleute übten gemeinsam

Unfallszenario: Ein demolierter Pkw musste zwecks Personenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät zerschnitten werden. (Foto: Feuerwehr Ollersdorf)
Alle Hände voll zu tun hatten die über 110 Feuerwehrleute, die an der Übung des Güssinger Bezirksabschnitts I in Ollersdorf beteiligt waren.

Laut Übungsannahme mussten ein Brand im Dachgeschoß des Hotels Strobl gelöscht, vermisste Personen gesucht und das Hotel evakuiert werden. Dazu kamen ein Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, der Gefahrstoffaustritt aus einem Tankfahrzeug sowie Personenrettungen aus einem Lkw und einem Pkw. Der Pkw musste mit hydraulischem Rettungsgerät zerschnitten werden, um die eingeklemmte Person zu retten. Im Strembach mussten Ölsperren errichtet werden.

Mit dabei waren die neun Wehren aus Wörterberg, Stinatz, Hackerberg, Ollersdorf, Olbendorf, Stegersbach, Bocksdorf, Heugraben und Rohr sowie die neue Drehleiter der Feuerwehr Güssing. Mehr als 110 Feuerwehrmitglieder mit 17 Fahrzeugen nahmen an der Übung teil, bei der auch erstmalig die neuen, digitalen Funkgeräte getestet wurdern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.