17.10.2014, 16:55 Uhr

Umfassende Sanierung ist abgeschlossen

NEUTAL. Die Erhaltung der burgenländischen Friedhöfe zählte in der auslaufenden EU-Förderperiode zu einem der wichtigsten Punkte im Portfolio der Dorferneuerung. Rechtzeitig vor Allerheiligen konnte nun die umfassende Generalsanierung des Friedhofes in Neutal abgeschlossen werden. Die für Dorferneuerung zuständige LRin Verena Dunst nahm vergangenes Wochenende gemeinsam mit dem örtlichen Pfarrer Mag. Johannes Schlegl und Bürgermeister LAbg. Erich Trummer die Einweihung bzw. offizielle Eröffnung vor.


LR Dunst hat diese Sanierungsmaßnahmen mit 60.000 Euro im Rahmen eines EU-Projektes aus Mitteln der Dorferneuerung unterstützt. Neben der Generalsanierung der alten Aufbahrungshalle wurden unter anderem
auch der Vorplatz sowie der Zugang zur Aufbahrungshalle neu
gestaltet. Des Weiteren wurde auch ein Urnenhain errichtet. Die Element, welches sich durch das gesamte Projekt gezogen hat, war die komplette Barrierefreiheit des örtlichen Friedhofes", betont Bürgermeister Erich Trummer.

"In der nun auslaufenden Förderperiode wurden 15 derartige Projekte im 375.000 Euro. Die Projekte reichen von Friedhofvorplatzgestaltungen,
über die Sanierung von Friedhofmauern, der Erneuerung von Gehwege und
Zugängen, bis hin zur Sanierung und Errichtung von Aufbahrungshallen, wie hier in Neutal", so Dunst.

Leitbild an Bevölkerung angepasst

Insgesamt kamen in der vergangenen Förderperiode rund 160.000 Euro an "Nicht nur diese Tatsache zeigt, dass die Gemeinde sehr aktiv in der Dorferneuerung ist - insgesamt 6 Projekte wurden alleine in den letzten Jahren erfolgreich umgesetzt - sondern auch die Tatsache, dass Neutal eine Vorreiterrolle in Sachen Dorferneuerungsprozess einnimmt. Bereits im Jahr 1997 wurde das erste
Dorferneuerungsleitbild unter Einbeziehung der Bevölkerung erstellt. Seither wurde dieses Leitbild ständig den Bedürfnissen der örtlichen Bevölkerung angepasst", betonte Dunst abschließend.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.