27.10.2016, 16:26 Uhr

Güssinger Nachwuchs-Kicker nahmen ihre Rapid-Idole an die Hand

Beim Rapid-Heimspiel gegen Altach durften die Güssinger Buben mit den Profis ins Stadion einlaufen. (Foto: SV Güssing)
Den 15. Oktober werden die Nachwuchsfußballer des Güssinger Sportvereins nicht so schnell vergessen. Die Buben der U9- und der U10-Mannschaft durften ihre Rapid-Idole beim Heimspiel gegen Altach aufs Spielfeld des neuen Allianz-Stadions begleiten.

Das Management von Rapid Wien stellte Leiberl, Hosen und Stutzen zur Verfügung, die die Buben als Andenken mit heim nach Güssing nehmen durften.

Die Nachwuchstrainer Martin Resner, Stefan Leitner und Markus Szokasits begleiteten die Nachwuchskicker und ihre Eltern nach Wien-Hütteldorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.