Am Nassfeld wird „senza confini“ gelebt

12Bilder

Mit der feierlichen Vertragsunterzeichnung haben kürzlich die Bürgermeister Siegfried Ronacher (Hermagor) und Ivan Buzzi (Pontebba) die offizielle Inbetriebnahme des grenzüberschreitenden Trink- und Abwassersystems „Wasspronass“ besiegelt. Das ist europaweit einzigartig.

Dabei stehen italienische Trinkwasserquellen ab sofort sowohl den italienischen Abnehmern am Nassfeldpass als auch Kärntner Kunden im Schigebiet gleichermassen zur Verfügung, womit eine langfristige Versorgungssicherheit auch für künftige Projekte gegeben ist. Im Gegenzug werden Abwässer auf italienischer Seite in das bestehende Kanalnetz des Abwasserverbandes Karnische Region eingeleitet. Etwa 830.000 Euro betrugen die Baukosten für diese beispielhafte, grenzüberschreitende Lösung.

Massimo Comuzzi, Projektant auf italienischer Seite, erklärt: „Die realisierte Lösung garantiert eine sicher Trinkwasserversorgung für alle Betriebe im Nassfeldgebiet, und schafft auch Kapazität für weitere 1.500 Betten. Und das Abwassersystem auf italienischer Seite ist so dimensioniert, dass noch bis zu 800 Betten angeschlossen werden können.“

Auf österreichischer Seite zeigt sich Walter Zerza, Projektverantwortlicher für die Stadtgemeinde Hermagor-Presseggersee, ebenfalls sehr zufrieden mit dieser Lösung: „Es war auch für uns eine Herausforderung, alle bürokratischen Hürden auf italienischer und österreichischer Seite harmonisch und nachhaltig auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Trotz EU gab’s im Detail anfänglich doch noch diverse nationale Unterschiede. Aber man lernt nie aus...“

Im Rahmen des zweiten Interreg-Projektes „Tourismuskooperation Nassfeld Pramollo“, bei dem die ARGE Qualitätsbetriebe rund um Klaus Herzog als Lead-Partner fungierte, entwickelte eine transnationale Steuerungsgruppe Erlebnisangebote, durch die die Region vor allem in der Nebensaison an zusätzlicher Attraktivität gewinnt. Es handelt sich dabei um Comic-Figuren, lokale Charaktere, wie die „Pramollo Wilde Bande“, die „Seehexe“ oder den „Almrausch“, die gemeinsam mit Fix & Foxi Abenteuer bestehen.

Sämtliche Familienangebote verbindet eine gemeinsame Idee, die sich künftig wie ein roter Faden durch die Erlebnisbühnen am Berg und See zieht und diese stärker miteinander verknüpft. Während der Wasser-Erlebnisweg und der Almrausch vergangenen Sommer den Gästen bereits zur Verfügung stand, warten die Erlebnismeile im Nassfeld-Grenzbereich, die neue Panoramaterrasse beim Almrausch am Gartnerkofel sowie das Reich der Seehexe am Presseggersee zu Beginn der Sommersaison 2015 auf interessierte junge Gäste. Das gesamte Investitionsvolumen dafür beträgt 1,740.000 Euro.

Darüberhinaus entstand auf italienischer Seite ein neuer Rundweg um den Pramollo See. Außerdem wurde der Wanderweg zur Winkelalm revitalisiert. Der neue, 15 km lange und grenzüber¬schreitende Mountainbike-Rundweg „Senza Confini Tour“ bereichert ebenfalls das Angebot in der Region und gilt als echte Herausforderung für ambitionierte Biker.
Um Schneesicherheit für die sieben Kilometer lange Langlaufloipe in Val Gleris gewährleisten zu können, wurde ein Speicherteich für die Wasserzufuhr der ebenfalls neuen Schneekanone errichtet.

Autor:

Hans Jost aus Hermagor

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.